Was war und sein wird – Der Wochenüberblick am Montag

Die zurückliegende Woche war sowohl national als auch international von verschiedenen politischen Erschütterungen geprägt. Während der Großbritanniens Premierminister Cameron auf dem Parteitag der Tories in Manchester versuchte seine Partei auf eine einheitliche Linie einzuschwören, schrammte Italien am Mittwoch scharf an einem Regierungssturz herbei, der von Silvio Berlusconis PdL inszeniert worden war. Derweil gehen in den USA die Lichter aus, weil sich Demokraten und ideologisch verblendete Republikaner nicht auf einen Kurs in der Schuldenpolitik einigen können. In Deutschland verständigten sich SPD und Union auf Sondierungsgesprächen und dennoch wird eine Koalition mit den Grünen immer wahrscheinlicher. Außerdem: Ikea verkauft PV-Module, Spanien setzt zum Enthauptungsschlag gegen seine Photovoltaikindustrie an und der EU-Wettbewerbskommissar fordert eine Alternative zum EEG.

 

Ikea UK verkauft Photovoltaikmodule

Der schwedische Möbelhersteller Ikea verkauft seit dem 30.09. in seinen Filialen in Großbritannien Photovoltaikmodule des chinesischen Herstellers Hanergy. Laut Ikea handelt es sich dabei um ein Pilotprojekt. Dass es in Ikea-Häusern hierzulande bald Photovoltaikmodule zum Verkauf geben wird, ist allerdings unwahrscheinlich.

Weiterlesen / Quelle: Green WiWo

Schwarz-Rote Sondierungsgespräche

Die Union und die SPD führen miteinander Sondierungsgespräche für eine mögliche schwarz-rote Koalition. Einer der heftigsten Streitpunkte ist die Steuerpolitik. Während sich die Union gegen Steuererhöhungen ausspricht, plädiert die SPD für eine Anhebung. Die SPD plant nach den Sondierungsgesprächen eine Mitgliederbefragung durchzuführen und ihre Parteibasis über eine mögliche Koalition mit der Union abstimmen zu lassen.

Weiterlesen / Quelle: Fokus.de

Die Sondierungsgespräche zwischen der Union und den Grünen stehen unter keinem schlechten Stern

Die Chancen für eine Schwarz-Grüne Koalition auf Bundesebene standen nie besser. Beide Parteien haben Sondierungsgespräche angekündigt. Die Grünen signalisierten auf einem kleinen Länderrat am 28.09., dass es nach dem schlechten Wahlergebnis notwendig sei, sich der Mitte der Gesellschaft und damit der CDU anzunähern. Im nicht unwahrscheinlichen Falle, dass es keine Einigung zwischen SPD und Union geben sollte, steigen die Chancen für Schwarz-Grün.

Weiterlesen / Quelle: Süddeutsche.de

Die Regierung der USA macht dicht

Nachdem sich Republikaner und Demokraten in den USA nicht auf ein neues Übergangsbudget einigen konnten, ordnete das Weiße Haus einen Verwaltungsstillstand an. Dieser schickte 800.000 Staatsdiener in den Zwangsurlaub. Es ist der erste Verwaltungsstillstand in den USA seit 17 Jahren. Wie schwer die Folgen für die US-Wirtschaft sein werden, ist von der Dauer des shut down abhängig. Im schlimmsten Fall droht der sich nur langsam erholenden Wirtschaft der USA die Zahlungsunfähigkeit und damit eine neue Rezession. Dies könnte sich negativ auf die gesamte Weltwirtschaft auswirken.

Weiterlesen / Quelle: Zeit.de

Die 28. PVSEC in Paris

In Paris fand vom 01. bis 03. Oktober eine der größten Photovoltaikmessen der Welt statt. Die PVSEC öffnete zum 28. Mal Ihre Tore und erneut waren die verschiedenen Firmengrößen vertreten.

Quelle: PVSEC

 

Wettbewerbskommissar der EU will eine Alternative zum EEG

Brüssel plant das Photovoltaik, Windkraft und Biomasse nur noch zeitlich begrenzt mit Einspeisetarifen gefördert werden. Der EU Wettbewerbskommissar will einen Zwang zur Direktvermarktung einführen. Dieser Vorschlag ähnelt jenem des BDEW. Es soll zudem allerhöchstens eine Marktprämie für Erneuerbare gewährt werden.

Weiterlesen / Quelle: PV-Magazine.de

Vertrauensfrage in Italien

Das italienische Parlament entschied am Mittwoch über den Fortbestand der italienischen Regierung unter Premierminister Enrico Letta. Letta stellte die Vertrauensfrage. Dieser Schritt wurde notwendig, nachdem fünf Minister der PdL aus Protest gegen die Politik der Regierung ihren Rücktritt bekanntgaben. Das Vorgehen der PdL wurde als Versuch von Silvio Berlusconi gewertet, die derzeitige Regierung zu stürzen und so selber wieder an politischem Einfluss zu gewinnen. Am Mittwoch schwenkte Berlusconi jedoch um und sagte Präsident Letta überraschend seine Unterstützung zu.

Weiterlesen / Quelle: Zeit.de

Tory-Parteitag in Manchester

Der britische Premierminister James Cameron kämpfte auf dem Parteitag in Manchester für einen gemeinsamen Kurs seiner Tory-Partei. Der Parteitag wird als Linienfindung für die Parlamentswahlen in Großbritannien in eineinhalb Jahren gesehen. Cameron selber steht derzeit wegen verschiedener Fehltritte sowohl politisch als auch öffentlich in der Kritik.

Weiterlesen / Quelle: Süddeutsche.de

Spanische Regierungspläne zur Elektrizitätsreform drohen laut Studie den nationalen PV-Markt zu zerstören.

Eine Studie von NPD Solarbuzz (Santa Cruz, California, USA) prognostizierte, dass die derzeitigen Pläne der spanischen Regierung zur Reform des Elektrizitätsmarkt vor allem auf Kosten der nationalen PV-Industriebranche gehen werden. Die Reformen behindern das Wachstum des Photovoltaikmarktes durch Netzzugangsgebühren und andere administrative Barrieren immens. Die Gefahr eines Massenausfalls der 20 Millionen Euro Krediten für existierende PV-Anlagen sei gegeben.

Weiterlesen / Quelle: Solarserver.de