Investieren in Solar: Mehr grünes Gewissen als je zuvor

Investieren in Solar: Mehr grünes Gewissen als je zuvor

Finanzielle Motive sind immer seltener ein Grund für deutsche Endkunden, eine Photovoltaikanlage zu kaufen. Dies zeigt ein Rückblick des Bonner Markt- und Meinungsforschungsinstituts EuPD Research auf die letzten sechs Entwicklungsjahre des deutschen PV Markts.

 

Das grüne Gewissen bei Investments in Solaranlagen ist zurück. Wie das Bonner Markt- und Meinungsforschungsinstituts EuPD Research seit 2011 analysiert, gaben im Laufe der Zeit immer weniger Besitzer und Planer von Photovoltaikanlagen an, dass Rendite oder Geldanlage für sie Gründe sind, ein Investment in Solaranlagen zu tätigen.

 

Ökologische Aspekte besiegen Rendite und Sicherheit der Geldanlage

Während 2012 noch die Hälfte der Befragten eine sichere Geldanlage als Motiv nannte, gaben dies 2016 nur noch 3,6 Prozent der Umfrageteilnehmer an. Rendite als Kaufmotiv sank ebenfalls von etwa 50 Prozent in 2013 auf nur noch knapp 16 Prozent in 2016. Im Gegensatz dazu sind ökologische Aspekte noch immer ein Hauptbeweggrund für die Anschaffung einer PV-Anlage. Während Umweltbewusstsein als Kaufmotiv 2011 noch 10 Prozentpunkte vor den ökonomischen Motiven lag, ist der Abstand stetig bis zuletzt auf 47 Prozentpunkte angewachsen.

 

Solaranlagen sind „ein attraktives Investment“

„Hier zeigt sich, dass die Solarbranche es nach wie vor nicht schafft, zu vermitteln, dass sich Photovoltaik dank Eigenverbrauch auch als Renditeobjekt eignet“, zeigt Dr. Martin Ammon von EuPD Research auf. „Gerade in der anhaltenden Niedrigzinsphase sind 4 Prozent Rendite, die mit neu installierten PV-Anlagen laut unseren Berechnungen durch Eigenverbrauch sehr realistisch zu erreichen sind, ein attraktives Investment.

Diese Ergebnisse gehen aus dem Zeitreihenreport von EuPD Research hervor, der auf nunmehr sechs Wellen des deutschen EndkundenMonitors basiert. Die Studie fasst die Ergebnisse aller bisherigen Ausgaben zusammen und zeigt so Trends und Entwicklungen des PV-Marktes und der Markenlandschaft in Deutschland auf.

 

Tipps für Investoren in bestehende Solaranlagen

Die Verbindung aus ökologischen Aspekten und attraktiven Renditen ist eine wünschenswerte Kombination. Der deutsche Photovoltaik-Markt bietet dafür beste Voraussetzungen. Solaranlagen sind eine sichere und stabile Wertanlage. Vielen Investoren ist jedoch nicht bekannt, dass man nicht immer selber bauen muss, um Eigentümer einer PV-Anlage zu werden. Eine große Anzahl bestehender Solaranlagen in Deutschland wird weiterverkauft, lange bevor die staatlich garantierte Einspeisevergütung ausläuft. Damit sind laufende Photovoltaik-Anlagen für Privatinvestoren, die nicht selbst bauen wollen, eine interessante Anlagemöglichkeit. Worauf Sie achten sollten, wenn Sie in Photovoltaik investieren möchten, erfahren Sie in unserem kostenlosen Investitionsleitfaden.

 

Quelle: EuPD Research

Titelbild: Singkham/shutterstock

Manuel Gonzalez Fernandez

Manuel Gonzalez Fernandez, 28, Journalist, PR-Manager und Blogredakteur bei Milk the Sun. >>I’d put my money on the sun and solar energy. What a source of power! I hope we don’t have to wait until oil and coal run out before we tackle that.<< - Thomas Edison

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Jetzt einen Kommentar schreiben!