Google investiert in US-Solarpark

Noch vor einem knappen Monat trennte sich der Suchmaschinenriese Google von der eigens ins Leben gerufenen Forschungsgruppe im Bereich der Photovoltaik mit dem Versprechen künftig weiterhin Solarprojekte finanziell zu unterstützen. Dieses Versprechen hat Google heute in die Tat umgesetzt. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg wird Google gemeinsam mit dem New Yorker Investor Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR) in vier Solarparks in Kalifornien investieren, welche genügend sauberen Strom für rund 13.000 US-Haushalte liefern sollen.

 

Das Projekt mit einer geplanten Gesamtleistung von 88 MWp soll nächstes Jahr in der Nähe von Sacramento gebaut werden. Zwar hat Google in die erneuerbaren Energien mehr als 915 Millionen US-Dollar investiert, die netzgekoppelte Solarenergie unterstützt Google mit diesem Investment allerdings erstmalig. Auch für KKR sei es das erste saubere Energieinvestment. Der Suchmaschinenhersteller wird sich dabei mit 94 Millionen US-Dollar und KKR mit 95 Millionen US-Dollar beteiligen.

 

Ganz uneigennützig sind die finanziellen Unterstützungen der beiden Firmen in das Solargroßprojekt allerdings nicht. In diesem Jahr hat der Sacramento Municipal Utility District, welcher den produzierten Sonnenstrom der Anlagen abnehmen wird, eine Einspeisevergütung eingeführt. Abhängig vom Zeitpunkt der Stromlieferung wird jede Kilowattstunde mit 7,5 US-Cents bis 27,6 US-Cents für einen Zeitraum von 20 Jahren vergütet.