Erfolg von Milk the Sun auf der PVSEC

Letzte Woche ging die PVSEC, einer der bedeutendsten Kongresse für Photovoltaik und Solartechnologie in Paris zu Ende, auf der sich dieses Jahr auch Milk the Sun präsentierte. Trotz dessen, dass sich die Anzahl der Aussteller entsprechend der Entwicklungen in der Branche reduziert hat, war Milk the Sun, der Onlinemarktplatz für Photovoltaikanlagen, Freiflächen und Projekte, sehr erfolgreich.

Philipp Seherr-Thoss, COO Milk the Sun: „Es war eine auf ganzer Linie erfolgreiche Messe für Milk the Sun."

Am letzten Freitag ging die 28. European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition, die fünftägige EU PVSEC, in Paris zu Ende. Die PVSEC kehrte dieses Jahr zu ihren Wurzeln als Wissenschaftskongress zurück, das heißt, Technologien und neue Entwicklungen auf den verschiedenen Bereichen der Photovoltaik standen dieses Jahr im Vordergrund. Daneben wurden vor allem Finanzierungen und Branchentrends verschiedener Länder thematisiert. Viele der Aussteller kamen aus dem Zuliefererbereich für die Photovoltaikindustrie. Produzenten von Backsheets, Kabeln, Pasten, EVA, Diamantsägedrähten und ganzen Produktionsstraßen waren ebenso vertreten, wie Dienstleister aus dem Bereich des Qualitätsmanagements.

Milk the Sun war im Rahmen des Berlin-Brandenburg Gemeinschaftsstandes auf der PVSEC vertreten. Dieser wurde durch Berlin Partner organisiert. Trotz der Konzentration des diesjährigen Besucherschwerpunktes auf die wissenschaftlichen Aspekte der Solartechnologie war der Milk the Sun Stand sehr gut besucht. Es gab eine Vielzahl von vielversprechenden Terminen, unter anderem mit einem Vertreter eines französischer Fonds, der Anlagen über Milk the Sun sourcen will. Der bis zu 50 Megawatt (MW) starke Fonds wird sich aus verschiedenen kleineren Projekten zusammensetzen. Léo Caglar (Country Manager Frankreich für Milk the Sun) führte außerdem erfolgreiche Gespräche mit einer Vielzahl an Entwicklern aus Frankreich, die nach Investoren für ihre Projekte suchen. Zudem wurden Gespräche mit neuen Dienstleistungspartnern geführt, um die Palette an Dienstleistungen auf der Serviceplattform von Milk the Sun auszubauen.

„Es freut uns, zu sehen, dass derart viele verschiedene Investoren und Interessenten das Gespräch mit uns suchen“, sagt Milk the Sun COO Philipp Seherr-Thoss, der Milk the Sun zusammen mit Herrn Caglar auf der PVSEC vertrat. „Es war eine auf ganzer Linie erfolgreiche Messe für Milk the Sun und wir freuen uns darauf, im nächsten Jahr wieder dabei sein zu können.“

Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.