Photovoltaik-Produzenten aus China und Australien entwickeln hoch effiziente Rückkontakt-Solarzelle

Der chinesische Photovoltaik-Produzent „Trina Solar Limited“ hat in Kooperation mit der „Australian National University (ANU)“ eine neue, hoch effiziente Silizium-Solarzelle entwickelt. Die Rückkontakt-Solarzelle besteht aus ineinandergreifenden Kontakten und gehört mit einem Wirkungsgrad von 24,4 Prozent zu den weltweit effizientesten Solarzellen. Das geht aus einer Pressemitteilung von Trina Solar hervor.

Die neue Technik setzt dabei auch auf eine optische Revolution. Bei den Rückkontakt-Siliziumsolarzellen befinden sich nämlich sowohl die positiven als auch die negativen Metallkontakte auf der Rückseite. Dadurch ist die Zellenoberfläche, welche die Sonnenstrahlen aufnimmt, einheitlich schwarz und ohne sichtbare Metallelektroden. Die Rückkontakt-Zellstruktur ermöglicht es, mehr Solarstrom pro Flächeneinheit zu erzeugen, und sorgt für ein einheitliches Erscheinungsbild.

“Es handelt sich um einen Meilenstein der Solarzellenforschung mit einem verbesserten IBC-Solarzellenwirkungsgrad von 24,4 Prozent. Diese erstklassige Effizienz zeigt unser Engagement, Innovationen in der Photovoltaik-Technologie maßgeblich voranzutreiben. Wir setzen auf effektive Partnerschaften mit den besten PV-Forschungsinstituten, die einen elementaren Beitrag zu den Durchbrüchen in Forschung und Entwicklung leisten”, äußert sich Dr. Pierre Verlinden, Vizepräsident und leitender Wissenschaftler bei Trina Solar, zu der Innovation. In der Tat wurde der Wirkungsgrad von 24,4 Prozent in einem unabhängigen Test des Fraunhofer CalLab bestätigt.

Trina Solar plant nun sogar die Entwicklung einer marktreifen Variante der IBC-Solarzelle sowie eines IBC-Photovoltaik-Moduls. Die Vorserienversion der Solarzelle habe bereits jetzt bei einer Kantenlänge von 125 Millimetern einen Wirkungsgrad von über 22 Prozent und im Rahmen eines IBC-PV-Moduls mit 72 Zellen eine Leistung von 238 Watt erreicht.

 

Manuel Gonzalez Fernandez

Manuel Gonzalez Fernandez, 28, Journalist, PR-Manager und Blogredakteur bei Milk the Sun. >>I’d put my money on the sun and solar energy. What a source of power! I hope we don’t have to wait until oil and coal run out before we tackle that.<< - Thomas Edison