LAST CALL: PV-Projekte über 750 kWp Leistung nur noch in 2016 ohne Ausschreibungen zu realisieren

LAST CALL: PV-Projekte über 750 kWp Leistung nur noch in 2016 ohne Ausschreibungen zu realisieren

Ab dem 01. Januar 2017 müssen alle PV-Anlagen ab einer Größe von 750 Kilowatt-Peak (kWp) Leistung an Ausschreibungen teilnehmen, um einen Fördertarif zu bekommen. Für Besitzer von aktuellen Projektrechten bedeutet dieser Umstand: Projekte müssen bis zum 31.12.2016 ans Netz geschlossen werden, um die aktuelle EEG-Vergütung zu erhalten. Andernfalls müssen Projektbesitzer Risiken in den Ausschreibungsrunden ab Januar 2017 eingehen. Wer auf die Schnelle keine Kapazitäten für den Bau aufzuweisen hat, kann seine Projektrechte oder Turnkey-Anlagen noch schnell über den Marktführer Milk the Sun verkaufen.

 

Am 08. Juli 2016 hat die Bundesregierung das novellierte Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) verabschiedet. Es wird ordnungsgemäß am 01. Januar 2017 in Kraft treten. In diesem Rahmen müssen alle PV-Anlagen ab einer Größe von 750 kWp Leistung an den gesetzlichen Ausschreibungen für Photovoltaikanlagen teilnehmen. Für Projektierer und aktuelle Besitzer von Projektrechten über 750 kWp bedeutet das: Schnell bauen, PV-Ausschreibungen umgehen und die aktuelle EEG-Vergütung kassieren!

 

Netzgang von PV-Projekten bis zum 31.12.2016

Im Klartext bedeutet das Inkrafttreten des neuen EEG am 01. Januar 2017 folgendes für Projektierer und Besitzer von Projektrechten über 750 kWp Größe: Um noch die gesicherte staatlich garantierte Einspeisevergütung für Solarstrom zu erhalten, müssen die Projekte zwingend bis zum 31.12.2016 gebaut und ans Netz angeschlossen werden. Andernfalls besteht die Pflicht zur Teilnahme an den vierteljährlichen Ausschreibungen, in denen nur die günstigsten Gebote einen Zuschlag für den Bau erhalten. Damit gehen große Risiken einher, wie die Verringerung von Renditen und die Gefahr, keine Zuschläge zu erhalten.

 

Schnell bauen oder Projektrechte schnell verkaufen

Wem Kapazitäten fehlen, um Projektrechte noch in diesem Jahr bauen und ans Netz anschließen zu können, droht in 2017 die Teilnahme an den Photovoltaik-Ausschreibungsrunden. So weit muss es allerdings nicht kommen. Es gibt viele Investoren, die auf der Suche nach Turnkey-Anlagen und Projektrechten sind, die sie noch in diesem Jahr fertigstellen und ans Netz bringen möchten. Der Verkauf von bestehenden Projektrechten bietet daher eine gewinnbringende Lösung für beide Seiten. Auf der einen verlieren Besitzer von Projektrechten den Druck, Projekte noch in 2016 fertigstellen zu müssen und das Risiko, bei Ausschreibungen zu verlieren. Auf der anderen können Investoren Turnkey-Anlagen oder Projektrechte akquirieren und noch im Rahmen der aktuellen EEG-Vergütung errichten.

 

Wir helfen Ihnen

Realisieren Sie also noch bis zu 31.12.2016 Ihre Projektrechte inkl. Netzanschluss oder verkaufen Sie Ihre Projekte und Turnkey-Anlagen schnellstmöglich über den weltweit größten offenen Online-Photovoltaik-Marktplatz www.milkthesun.com.

 

Titelbild: Peter Zurek/shutterstock

Manuel Gonzalez Fernandez

Manuel Gonzalez Fernandez, 28, Journalist, PR-Manager und Blogredakteur bei Milk the Sun. >>I’d put my money on the sun and solar energy. What a source of power! I hope we don’t have to wait until oil and coal run out before we tackle that.<< - Thomas Edison

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Jetzt einen Kommentar schreiben!


Photovoltaikanlagen verkaufen