Photovoltaik Zubaupotenzial von 143 bis 293 Gigawatt in Deutschland

Photovoltaik Zubaupotenzial von 143 bis 293 Gigawatt in Deutschland

Der Photovoltaik-Zubau in Deutschland sinkt immer weiter. Grund dafür sind politische Restriktionen aus jüngster Vergangenheit. Dabei beherbergt Deutschland nicht nur eine große Masse an investierfreudigen Bürgern – auch die Flächen für einen weiteren Zubau an Photovoltaik-Kapazitäten sind in großem Maße gegeben. Eine kürzlich veröffentlichte Studie hat diese Flächen zusammengetragen – und ist zu einem erstaunlichen Ergebnis gekommen.

 

Flächen für 143 Gigawatt Freilandanlagen vorhanden

Photovoltaik Freiflächenanlagen

Potenzialflächen in Deutschland für zukünftige Photovoltaik-Freiflächenanlagen Quelle: Studie, S. 114

Aus der Studie, die für das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur erstellt wurde, geht hervor, dass etwa 316.400 Hektar restriktionsfreie Flächen für den Bau von Photovoltaik-Freiflächenanlagen genutzt werden könnten. Rechnet man mit einer Fläche von 2,2 Hektar pro Megawatt, könnten in Deutschland im besten Fall 143 Gigawatt Freiflächenanlagen zugebaut werden. Das seien laut Studie 0,9 Prozent der Gesamtfläche Deutschlands. Berücksichtigt man dazu noch die Flächen mit eingeschränkter Nutzbarkeit, könnte der Zubau noch weitaus höher ausfallen.

 

Potenzial für 150 Gigawatt Dachanlagen

Noch höher ist das Potenzial für zukünftige Photovoltaik-Dachanlagen. Laut Wissenschaftlern gibt es in Deutschland genug geeignete Dachflächen, um theoretisch 150 Gigawatt Solaranlagen zuzubauen. Auf Hausdächern konkurrieren Solaranlagen allerdings mit der Solarthermie. Diese könnte den theoretischen Zubau von Solaranlagen auf Hausdächern mindern.

Für den Fall, dass der Wärmeerzeugung ein Vorrang von Wohngebäuden eingeräumt werde, reduziere sich das Potenzial für die Photovoltaik auf 89 Gigawatt. „Da die tatsächliche Nutzung der Solarthermie in der Regel unter der hier angenommenen maximalen Ausnutzung bleibt, liegt das tatsächliche PV-Potenzial auf Dächern für Deutschland zwischen den beiden dargestellten Werten, d. h. zwischen 89 Gigawatt und 150 Gigawatt“, heißt es in der Studie.

 

Quelle: pv-magazine, Titelbild: shutterstock/Peter Zurek

Manuel Gonzalez Fernandez

Manuel Gonzalez Fernandez, 28, Journalist, PR-Manager und Blogredakteur bei Milk the Sun. >>I’d put my money on the sun and solar energy. What a source of power! I hope we don’t have to wait until oil and coal run out before we tackle that.<< - Thomas Edison