Studie zur Wirtschaftlichkeit der Reinigung von PV-Anlagen

Studie zur Wirtschaftlichkeit der Reinigung von PV-Anlagen

Welchen wirtschaftlichen Effekt hat die professionelle Reinigung von Freiflächen-PV-Anlagen in Deutschland? Dem Dauerthema wann, wo und für welche Anlagentypen sich eine professionelle Reinigung von Freiflächenanlagen lohnt, wird Milk the Sun im Rahmen einer 6-monatigen Studie ab Ende März auf den Grund gehen. Dafür suchen wir Ihre PV-Anlage.

 

Die professionelle Reinigung von Solaranlagen wird zu einem Dauerthema für Anlagenbetreiber. Reinigungsfirmen sprießen wie Pilze aus dem Boden und bieten ihre Dienstleistungen in den unterschiedlichsten Konfigurationen von eingesetzter Technik, Reinigungsmitteln und Preisen an. Was aber ist nun professionell – und wann lohnt sich die Reinigung von Solaranlagen wirklich?

Wir wollen es genau wissen und im Rahmen einer flächendeckenden Studie herausfinden, ob sich die Reinigung von PV-Freiflächenanlagen in Deutschland lohnt.

 

Inhalt der Studie

Dazu sollen bis zu 20 PV-Freiflächenanlagen über ganz Deutschland verteilt, möglichst mit unterschiedlichen Modultypen, Anstellwinkeln und örtlichen Gegebenheiten, in die Studien einbezogen werden. Hierfür sucht Milk the Sun Betreiber von großen PV-Freiflächenanalgen in Deutschland, die sich die Frage nach der Sinnhaftigkeit einer Reinigung bereits gestellt haben und an der Studie teilnehmen möchten. Die Reinigung erfolgt per Hand, d.h. ohne Einsatz von Robotern oder „Reinigungsfahrzeugen“, mittels geprüfter deutscher Hochgeschwindigkeitsbürsten der Firma Cleantecs® unter der ausschließlichen Verwendung von entmineralisiertem Wasser ohne zusätzliche Reinigungsmittel.

Das sechsmonatige Monitoring und die anschließende Auswertung der Daten wird durch die meteocontrol GmbH durchgeführt, die weltweit über 40.500 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 10 Gigawatt-peak überwacht. Die Ergebnisse fließen dann im Rahmen einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung in die Studie ein.

 

Ihre PV-Parks sollen an der Studie teilnehmen?

Sie sind Betreiber von PV-Freiflächenanalgen in Deutschland und haben sich die Frage nach der Sinnhaftigkeit einer professionellen Reinigung bereits gestellt? Dann haben Sie jetzt die Möglichkeit, sich für die Teilnahme an der Studie zu bewerben.

Welche Anlagen suchen wir für die Studie?

– PV-Freiflächenanlagen in Deutschland mit Netzgang vor dem 31.12.2013
– Mindestgröße von 3 MWp
– Zu reinigende Fläche beträgt +/- 30 kWp
– Alle Modularten sind willkommen
– Lückenloses Monitoring der zu reinigenden Fläche auf Stringebene muss gegeben sein

Was müssen Sie gewährleisten?

– Die Reinigung muss noch im März dieses Jahres erfolgen können.
– Sie sind bereit, uns ein lückenloses Monitoring über sechs Monate für die gereinigte Teilfläche und eine gleiche ungereinigte Vergleichsfläche zur Auswertung zur Verfügung zu stellen

Welche Kosten entstehen?

Die Kosten der Reinigung der Teilfläche sowie die Auswertung des Monitorings übernimmt Milk the Sun. Sie sorgen lediglich für die Zugänglichkeit des Parks für die Reinigung und die Bereitstellung der Monitoringdaten für die Studie.

 

Jetzt bewerben!

Interessenten, die an der Studie teilnehmen möchten, wenden sich bitte an die Milk the Sun GmbH, Herrn Dirk Petschick, Email dp@milkthesun.com. Wir werden die Studie selbstverständlich allen Teilnehmern – und natürlich allen, die sich um die Studie beworben hatten, aber nicht berücksichtigt werden konnten – kostenlos zur Verfügung stellen und auf Wunsch auch regelmäßig über Zwischenergebnisse informieren.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

Titelbild: nanosun

 

Weitere Artikel zum Thema:

Mit dieser Methode holen Sie bis zu 12,5 Prozent mehr Ertrag aus Ihrer Solaranlage

Zum Artikel

 

Studie: Solarstrom-Eigenversorgung ist äußerst lukrativ – mit Luft nach oben

Zum Artikel

 

Photovoltaik-Reinigung: Eine wichtige Maßnahme für Anlagenbetreiber

Zum Artikel

 

Aktivieren Sie das volle Potenzial Ihrer Solaranlage

Zum Artikel

 

Manuel Gonzalez Fernandez

Manuel Gonzalez Fernandez, 28, Journalist, PR-Manager und Blogredakteur bei Milk the Sun. >>I’d put my money on the sun and solar energy. What a source of power! I hope we don’t have to wait until oil and coal run out before we tackle that.<< - Thomas Edison

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Jetzt einen Kommentar schreiben!