Entwicklung und Einsatz von Erneuerbaren Energien vs. Atomkraft

Entwicklung und Einsatz von Erneuerbaren Energien vs. Atomkraft

Der Energiesektor befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Neue Technologien und politische Rahmenbedingungen begünstigen (in den meisten Fällen) die weltweite Entwicklung und den Zubau von Erneuerbaren Energien. Da diese meist dezentral betrieben werden und nicht im Besitz von großen Energieunternehmen sind, können die Entwicklungen eine große Bedrohung für die nukleare Industrie darstellen. Neueste Zahlen beweisen: Erneuerbare Energien haben die Atomkraft in Sachen weltweiter Stromproduktion schon längst überholt…

1. Investitionen:

Nach zwei Jahren des Rückgangs sind die weltweiten Investitionen in Erneuerbare Energien 2014 auf 270 Mrd. USDollar angestiegen. Das macht ein Plus von 17 Prozent im Vergleich zu den Vorjahren. Damit haben die Investitionen fast den Rekord aus 2011 (278 Mrd. USD) erreicht und die weltweiten Investitionen im Vergleich zu 2004 vervierfacht. Allein China hat davon in 2014 rund 83 Mrd. USDollar in heimische Erneuerbare-Energie-Projekte investiert. Diese chinesischen Investitionen wurden zu 50% in Solaranlagen  und zu 50% in Windenergieanlagen getätigt. Damit hat China neunmal mehr in Erneuerbare Energien investiert als in die Atomkraft (9,1 Mrd. USD). Weltweit wurden in 2014 aber generell mehr Investments in Erneuerbare Energien als in die Atomkraft getätigt.

 

2. Installierte Kapazitäten:

Fast die Hälfte der in 2014 zugebauten stromgenerierenden Kapazitäten (49%) waren Erneuerbare Energien. Insgesamt wurden 49 Gigawatt (GW) Windanlagen (34 GW in 2013) und 46 GW an Photovoltaik-Leistung (40 GW in 2013) zugebaut. Auch beim Zubau von Windanlagen nimmt China die Rolle des Vorreiters ein. Mit 23 GW zugebauter Windleistung ist China für 45% des weltweiten Zubaus von Windanlagen verantwortlich. Gleichzeitig hat China auch 3 GW an Atom-Kapazitäten zugebaut – das sind 65% der Kapazitäten, die 2014 weltweit zugebaut wurden.

Seit 2000 wurden weltweit 355 GW an Windkapazitäten und 179 GW an Photovoltaik-Kapazitäten zugebaut. Das ist das 18- bzw. Neunfache des Zubaus von Atomkapazitäten im selben Zeitraum.

 

3. Stromproduktion

Im Durchschnitt produziert ein installiertes Kilowatt einer Atomstrom-Anlage im Jahr doppelt so viel Strom wie ein installiertes Kilowatt einer Erneuerbare-Energien-Anlage. Dennoch produzieren Brasilien, China, Deutschland, Indien, Japan, Mexiko, die Niederlanden und Spanien – eine Liste mit drei der vier weltgrößten Wirtschaftsmächte – mittlerweile mehr Strom aus Erneuerbaren Energien (exklusive Wasserkraft) als durch den Einsatz von Atomkraftwerken. Diese acht Staaten bewohnen mehr als drei Milliarden Leute und repräsentieren damit 45 Prozent der Erdbevölkerung. In China wurde alleine durch Windkraft (158 TWh) in 2014 mehr Strom erzeugt als durch Atomkraft (124 TWh). In England haben Erneuerbare Energien (inkl. Wasserkraft) in 2014 das erste Mal seit Jahrzehnten die Atomkraft in Sachen Stromproduktion überholt. Auch in den USA befindet sich die Stromproduktion durch Erneuerbare Energien in einem stetigen Wachstum. Seit 2001 ist diese jährlich um 5% angestiegen. In 2014 haben die USA 14% des gesamten Strombedarfs mit Strom aus Erneuerbaren Energien gedeckt.

Weltweit ist die Stromproduktion durch Erneuerbare in 2014 um 38 Prozent gestiegen – für Atomenergie nur um 2,2 Prozent. Im Vergleich zu 1997 – das Jahr in dem das Kyoto-Protokoll unterzeichnet wurde – wurden in 2014 weltweit zusätzlich 697 TWh Windstrom und 185 TWh Solarstrom produziert. Atomstrom kam dagegen nur auf 147 TWh.

Die Zahlen für die Europäische Union zeigen den rapiden Rückgang der Relevanz von Atomstrom. Zwischen 1997 und 2014 hat die Windenergie 242 TWh Strom produziert, Solarenergie 98 TWh, während die Produktion von Atomstrom auf 47 TWh zurückgegangen ist.

Den gesamten World Nuclear Report gibt es hier: http://www.worldnuclearreport.org/IMG/pdf/201507wnisr2015-v1-hr.pdf

Manuel Gonzalez Fernandez

Manuel Gonzalez Fernandez, 28, Journalist, PR-Manager und Blogredakteur bei Milk the Sun.
>>I’d put my money on the sun and solar energy. What a source of power! I hope we don’t have to wait until oil and coal run out before we tackle that.<< – Thomas Edison

1 Kommentar

heinbloed

vor 2 Jahren

Frankreich hat gerade die Energiewende in ein Gesetz gefasst: http://www.nzz.ch/wirtschaft/wirtschaftspolitik/energieverbrauch-bis-2050-halbieren-1.18584013 http://www.francetvinfo.fr/economie/la-transition-energetique-definitivement-adoptee_1010107.html

Antworten

Kommentar schreiben

Jetzt einen Kommentar schreiben!


Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.