Kohlekraft: Polnische Bevölkerung spricht sich für Erneuerbare Energien aus

Laut einer neuen Meinungsumfrage von Greenpeace spricht sich eine Mehrheit der polnischen Bevölkerung dafür aus, die Erneuerbaren Energien auszubauen. Diese Position konterkariert die kohlefreundliche Haltung der polnischen Regierung. Polen blockiert weiterhin erfolgreich größere Klimaschutzabkommen der EU.

Nach einem Bericht von Greenpeace fordern 89 Prozent der polnischen Bevölkerung ein umschwenken der Regierung in der Energiepolitik. Demnach zeigt eine repräsentative Meinungsumfrage des Public Opinion Research Center (CBOS), die im Auftrag Greenpeace angefertigt wurde, dass es einen deutlichen Unterschied zwischen dem Willen der Bevölkerung und der Regierungslinie gebe.

Derzeit wird etwa 90 Prozent des Stroms in Polen aus Kohle erzeugt. Ernst zu nehmende Bestrebungen eine Erneuerung des Stromerzeugungsgesetzes durchzuführen gibt es nicht. Laut Studie erwarten 73 Prozent der Befragten eine aktivere Rolle der polnischen Regierung im Kampf gegen den Klimawandel. Dagegen befürworteten lediglich ein Fünftel der Befragten den Ausbau der Kohlförderung. Die polnische Regierung unter Premier Donald Tusk setzt derzeit noch immer auf den fossilen Energieträger und blockiert auf europäischer Ebene verschiedene Klimaschutzziele.

Quelle: Greenpeace