Großinvestor Warren Buffett investiert 2,5 Milliarden Dollar in Solarprojekt

Innerhalb kurzer Zeit hat der US-Investor und drittreichste Mensch der Welt Warren Buffett drei große Öko-Investitionen getätigt. Sein neuester Clou ist der Kauf eines riesigen Photovoltaik-Projektes in Kalifornien für rund 2,5 Milliarden Dollar.

US-Investor kauft Photovoltaik-Anlage in den Vereinigten Staaten

Drittreichster Mensch der Welt: Warren Buffett. Fotograf: Mark Hirschey

Für 2,5 Milliarden Dollar verkauft das US-Unternehmen SolarPower das Antelope Valley Solarprojekt in Kalifornien an MidAmerican Energy Holdings, einen Stromversorger der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway, welche wiederrum von Buffett aufgebaut wurde und geleitet wird.

SunPower soll weiterhin an Konstruktion und Bau der 579-Megawatt-Anlage beteiligt sein. Sowohl SunPower als auch der Energieversorger MidAmerican Energy Holdings bezeichnen das Projekt als weltgrößtes Entwicklungsprojekt der Photovoltaik. Noch in diesem Quartal soll der Anlagenbau beginnen.

Buffett investierte bereits 2011 zwei Milliarden

Das PV-Projekt in der Mojave-Wüste östlich von Los Angeles ist bereits die dritte große Investition in Buffetts in der Branche innerhalb von 13 Monaten. So kaufte er zum Beispiel im Dezember 2011 ein 2 Milliarden teures Projekt des US-Unternehmens First Solar.

Buffett, der häufig dann investiert, wenn sich andere abwenden, setzt damit ein positives Signal für die schwächelnde PV-Branche in den USA, die vor allem unter Überkapazitäten und Billigangeboten aus den USA leidet.

Der Stromversorger MidAmerican gehört zu den größten Geldgebern für regenerative Energien in den USA. Nicht nur an Photovoltaik- sondern auch an Wind- und Geothermieprojekten ist das Unternehmen beteiligt.

 

Quellen: Spiegel, n.tv

PROBOLA agen daftar situs judi slot online terpercaya dengan games pragmatic play yang sangat populer
situs slot pulsa