Windenergie Posts

Trotz geringem PV-Zubau: Bereits jetzt mehr Solarstrom als im Vorjahr erzeugt

Trotz geringem PV-Zubau: Bereits jetzt mehr Solarstrom als im Vorjahr erzeugt

Sinkende Photovoltaik-Zubauzahlen auf der einen Seite, steigende Produktion von Solarstrom auf der anderen. Was auf den ersten Blick nicht zusammenzupassen scheint, wurde jetzt vom BDEW bestätigt. Solaranlagen in Deutschland haben bereits in den ersten drei Quartalen 2015 die Stromerzeugung des gesamten Vorjahres übertroffen.

Erneuerbare können die Welt ab 2050 zu 100 Prozent mit Energie versorgen

Erneuerbare können die Welt ab 2050 zu 100 Prozent mit Energie versorgen

Die aktuelle Greenpeace-Studie „Energy Revolution“ belegt: Erneuerbare Energien können die Welt ab 2050 zu 100 Prozent mit Energie versorgen. Zudem kann eine klimafreundliche Komplettwende 20 Millionen neue Arbeitsplätze schaffen und den Temperaturanstieg durch den CO2-Ausstoß unter zwei Grad halten. Dazu ist lediglich ein weltweit beschleunigter Ausbau Erneuerbarer Energien nötig.

Photovoltaik erzeugt im Juli mehr Strom als Atomkraft

Photovoltaik erzeugt im Juli mehr Strom als Atomkraft

Der Trend hält weiter an: Erneuerbare Energien gewinnen einen immer größeren Anteil am Strommix. In Deutschland haben Photovoltaik- und Windkraftanlagen im Juli so viel Energie erzeugt wie nie zuvor. Dabei hat die Photovoltaik erstmals einen Meilenstein erreicht und mehr Strom generiert als Atomkraftwerke.

Entwicklung und Einsatz von Erneuerbaren Energien vs. Atomkraft

Entwicklung und Einsatz von Erneuerbaren Energien vs. Atomkraft

Der Energiesektor befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Neue Technologien und politische Rahmenbedingungen begünstigen (in den meisten Fällen) die weltweite Entwicklung und den Zubau von Erneuerbaren Energien. Da diese meist dezentral betrieben werden und nicht im Besitz von großen Energieunternehmen sind, können die Entwicklungen eine große Bedrohung für die nukleare Industrie darstellen. Neueste Zahlen beweisen: Erneuerbare Energien haben die Atomkraft in Sachen weltweiter Stromproduktion schon längst überholt…

Gabriel: „Solarbranche muss dezentral aufgestellt bleiben“

Gabriel: „Solarbranche muss dezentral aufgestellt bleiben“

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat sich auf der Intersolar Europe 2015 in München für die schnelle Umsetzung des „Strommarkts 2.0“ ausgesprochen. Damit sollen Innovationen und die Investition in die Solarbranche gestärkt und nachhaltig gefestigt werden. Er verspricht damit eine Besserung für die Solarbranche, der laut BSW-Solar aber zunächst eine Gegensteuerung des rückläufigen Photovoltaik-Zubaus vorausgehen muss. Die EEG-Umlage auf den Eigenverbrauch wird Gabriel allerdings in keinem Fall kippen.

Die aufgewühlte Photovoltaik-Welt

Die aufgewühlte Photovoltaik-Welt

Negative Meldungen häufen sich auf dem Photovoltaik-Markt. Die Zubauzahlen sinken weiter, die Ausschreibungen für Freiflächenanlagen geben der gewünschten Akteursvielfalt keine Chance. Doch dann kam die Meldung von Tesla für einen effizienten und bezahlbaren Stromspeicher. Ist die „Powerwall“ der heiß ersehnte Heilsbringer für den Photovoltaik-Markt?

Erneuerbare Energien gewinnen das Rennen gegen fossile Brennstoffe

Erneuerbare Energien gewinnen das Rennen gegen fossile Brennstoffe

„Das Elektrizitäts-System wird sauber“, freute sich Michael Liebreich auf dem Bloomberg New Energy Finance annual summit in New York. Weltweit werden mehr Kapazitäten an Erneuerbaren Energien zugebaut als fossile Energieträger. Die Energiewende ist damit in vollem Gange, doch in Zukunft muss noch viel mehr investiert werden, um die Folgen des Klimawandels abwenden können. Die Frage dabei ist nicht, OB wir es schaffen können… sondern WANN.

Einleitung der globalen Energiewende

Einleitung der globalen Energiewende

Die Energiewende ist das deutsche „Man-to-the-Moon“-Projekt, titelte Frank-Walter Steinmeier zu Beginn des aktuellen Energiewende-Dialogs 2015 in Berlin. Auch Jeremy Rifkin, US-amerikanischer Soziologe, Ökonom, Publizist sowie Gründer und Vorsitzender der Foundation on Economic Trends, spricht der deutschen Energiewende große Ziele zu. Bis 2040 könne Deutschland zu 100 Prozent aus Erneuerbaren Energien mit Strom versorgt werden, ist er sich sicher. Doch das große Ziel ist die globale Energiewende – die Abwendung des Klimawandels. Bis dahin müssen allerdings noch einige Hürden überwunden werden.

Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.