Investieren in Solar Posts

UK: Das Investment in Solaranlagen befindet sich im Wandel

UK: Das Investment in Solaranlagen befindet sich im Wandel

Das Investment in Solaranlagen in Großbritannien wird sich grundlegend ändern. Grund dafür sind drastische Kürzungen der Einspeisevergütung für kleine bis mittelgroße PV-Anlagen und das Ende der ROC-Vergütung für Solarparks ab 5 Megawatt Größe. Der Wandel vom Photovoltaik-Erstmarkt zum Zweitmarkt für Solaranlagen hat begonnen.

Auch bei Neuanlagen sind Renditen „von fünf bis sechs Prozent möglich“

Auch bei Neuanlagen sind Renditen „von fünf bis sechs Prozent möglich“

Mit einem Investment in laufende Solaranlagen lassen sich attraktive Renditen erzielen. Doch auch der Neubau von Solaranlagen ist in diesem Jahr wieder äußerst interessant. Unter bestimmten Voraussetzungen sind Renditen von fünf bis sechs Prozent möglich, rechnet das Solar Cluster Baden-Württemberg vor. 

Investment in Photovoltaik: Share-Deal vs. Asset-Deal

Investment in Photovoltaik: Share-Deal vs. Asset-Deal

Der Kauf einer laufenden Photovoltaik-Anlage kann auf zwei Arten erfolgen: Durch den Kauf von Anteilen einer Projektgesellschaft, in der die PV-Anlage liegt (Share-Deal), oder durch den Kauf der alleinigen Solaranlage (Asset-Deal). In diesem Artikel erläutern wir Ihnen kurz und knapp die wichtigsten Unterschiede der beiden Akquisitions-Arten. 

Photovoltaik Abbau-Anlagen: einfach verkauft, clever investiert

Photovoltaik Abbau-Anlagen: einfach verkauft, clever investiert

Sie möchten in Photovoltaik investieren und haben auch ein passendes Dach für Ihr Vorhaben – der Neubau einer Solaranlage ist aufgrund niedriger Einspeisevergütungen aber wirtschaftlich unattraktiv? Oder haben Sie Ihre Solaranlage demontiert und wissen nicht, was sie mit den Modulen tun sollen? Für beide Parteien – sowohl für Investoren als auch für Besitzer abgebauter PV-Anlagen – gibt es eine einfache und lukrative Lösung: Der Kauf und Verkauf von Photovoltaik Abbau-Anlagen.

Video: „Jetzt lohnt sich Photovoltaik erst recht“

Video: „Jetzt lohnt sich Photovoltaik erst recht“

Die Energieblogger haben mal wieder große Arbeit geleistet. Im Rahmen der Intersolar Europe 2015 in München haben sie Experten aus den Bereichen Photovoltaik, Stromspeicher, Dezentralität, Netzausbau, Energieversorgern und E-Mobilität zu aktuellen Fragestellungen und Streitthemen befragt. Die Ergebnisse: Photovoltaik-Anlagen lohnen sich jetzt erst recht und auch Stromspeicher für Solaranlagen werden rentabel.

Steuerliche Anreize durch PV-Investment

Steuerliche Anreize durch PV-Investment

Aufgrund der aktuellen politischen Lage könnte man davon ausgehen, dass die Investitionsbereitschaft in Erneuerbare Energien immer geringer wird. Sukzessive Reduzierungen der Einspeisevergütung, die nicht gerade förderlichen Neuerungen im Erneuerbaren Energie Gesetze (EEG), sowie anhaltende politische Diskussionen könnten daran schuld sein. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Der Handel mit laufenden Solaranlagen befindet sich im Aufwind. Das liegt zum einen daran, dass es an alternativen Anlagemöglichkeiten mit einem so ausgewogenen Rendite/Sicherheits-Verhältnis mangelt. Vor allem aber bietet eine Investition in Photovoltaikanlagen steuerliche Anreize wie den Investitionsabzugsbetrag oder Sonderabschreibungen.

Investitionsabzugsbetrag für Solaranlagen

Investitionsabzugsbetrag für Solaranlagen

Steuerliches Optimierungspotenzial ergibt sich bei Solarinvestments aus dem sogenannten Investitionsabzugsbetrag, aus Sonderabschreibungen und im Rahmen der Vermögensnachfolge.

Dass PV-Anlagen immer noch ein interessantes Investment sind, erklären Gerhard Schmitt und Klaus-Lorenz Gebhardt, Rechtsanwälte/Steuerberater und Partner der mittelständischen Beratungsgesellschaft RBS RoeverBroennerSusat, wenn man bestimmte Rahmenbedingungen beachtet.

Lesen Sie weitere Einzelheiten zum Thema auf dem Milk the Sun Blog.

„Crowdfunding wird zum Megatrend“

„Crowdfunding wird zum Megatrend“

Dank Crowdfunding ist das Investment in Solar einfach wie nie geworden. Michael Richter betreibt über das Portal Econeers Solar-Crowdfundings und bewertet für uns diesen Zukunftstrend. Er ist CEO der Sonneninvest AG aus Österreich und hat bis Ende September 2014 das Sonneninvest Crowdfunding, das bislang größte deutsche Crowdfunding im Solarbereich, betrieben. 322 Investoren haben in diesem Rahmen rund 450.000€ veranlagt. Crowdfunding wird im Photovoltaikbereich immer beliebter. Wir haben Michael Richter zum Thema befragt und um eine Einschätzung auf die zukünftigen Entwicklungen gebeten.

Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.