Photovoltaik: Algerien läßt 233 MW Photovoltaik-Kraftwerkprojekt von chinesischem Konsortium verwirklichen

Ein Konsortium chinesischer Firmen unter Führung von Yingli wird in Algerien ein Kraftwerksprojekt mit 233 Megawatt verwirklichen. Entwickelt wurden die PV-Projekte von SKTM, einer Tochter des staatlichen algerischen Unternehmens Sonelgaz. Der Bau soll bereits im Januar 2014 beginnen.

Ein chinesisches Konsortium verwirklicht in Algerien ein 233 MW PV-Projekt. iStockphoto.com©Milacroft

Ein Konsortium aus drei chinesischen Firmen hat einen Zuschlag für die Planung und den Bau von Photovoltaikkraftwerke mit einer Gesamtleistung von 233 Megawatt bekommen. Die Firmen Yingli Green Energy Holding Company Ld. aus Baoding, Sinohydro Corp. Ltd. und Hydrochina Corp. aus Peking werden zukünftig die Planung und den Bau eines Teils der insgesamt vier Projekte übernehmen.

Die Photovoltaikprojekte wurden von SKTM, einer Tochter des staatlichen algerischen Stromversorgungsunternehmen Sonelgaz, entwickelt. Den Zuschlag erhielt schließlich das chinesische Konsortium, da hier die größte Wettbewerbsstärke und die höchste Zuverlässigkeit zu erwarten seien, so der Vorsitzende von SKTM Chahar Boulakhras.

Ziel des Kraftwerkausbaus sei es, zukünftig den in Algerien herrschenden Stromversorgungsdruck zu mindern und, wenn die Umsetzung des Projekts erfolgreich verliefe, die Zusammenarbeit mit Yingli weiter zu vertiefen, so Boulakhras.

Der Bau der Kraftwerke soll im Januar 2014 beginnen und bereits Ende des Jahres vollendet sein. Yingli vertieft durch die Zusammenarbeit mit den staatlichen Unternehmen Sinohydro und Hydrochina seine Beteiligung an Photovoltaikprojektentwicklungen in China. Für Algerien bedeutet der Bau des großen PV-Projektes einen enormen Ausbau der erneuerbaren Energien. Traditionell verlässt sich das Land vor allem auf seine fossilen Rohstoffe, besitzt jedoch bereits zwei große Solarthermie-Gas-Hybridkraftwerke. Eines davon ist bereits funktionstüchtig, ein weiteres befindet sich im Bau. Der Bau der PV-Kraftwerke kann als neuer Schritt gewertet werden.

Quelle: SolarServer

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Jetzt einen Kommentar schreiben!


Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.