PV-Investment Posts

Investment in Photovoltaik: Share-Deal vs. Asset-Deal

Investment in Photovoltaik: Share-Deal vs. Asset-Deal

Der Kauf einer laufenden Photovoltaik-Anlage kann auf zwei Arten erfolgen: Durch den Kauf von Anteilen einer Projektgesellschaft, in der die PV-Anlage liegt (Share-Deal), oder durch den Kauf der alleinigen Solaranlage (Asset-Deal). In diesem Artikel erläutern wir Ihnen kurz und knapp die wichtigsten Unterschiede der beiden Akquisitions-Arten. 

Ausschreibungen: Wettbewerbsschutz für Bürgerenergie gefordert

Ausschreibungen: Wettbewerbsschutz für Bürgerenergie gefordert

Modell zu Ökostrom-Ausschreibungen: Ab dem 1. Januar 2015 soll der Bau großer Ökostrom-Anlagen öffentlich ausgeschrieben werden. Die Bieter, die den Strom am günstigsten vermarkten werden, bekommen laut Ausschreibungsplan den Zuschlag. Greenpeace Energy steht diesem Ausschreibungsmodell allerdings kritisch gegenüber. Deutschlands größte Energiegenossenschaft fordert daher einen Wettbewerbsschutz für kleinere Bürgerenergie-Projekte.

Photovoltaik-Anlagen zum Kauf in Europa und den USA – Milk the Sun stellt neue PV-Projekte in Betrieb und Turnkeys vor

Photovoltaik-Anlagen in Betrieb von 24 Kilowatt Peak Leistung in Deutschland über 412 kWp in Italien bis hin zu PV-Anlagen mit einer Leistung von 4.477 Kilowatt Peak in Griechenland. Der Sommer ist im Anmarsch und gerade in Ländern Südeuropas scheint die Sonne besonders ausdauernd und kräftig. Ein Investment in Photovoltaik-Anlagen kann daher Gold wert sein –  und mit einer PV-Anlage als grüne Geldanlage tut man gleichzeitig etwas Gutes für das eigene Gewissen. Milk the Sun bietet Ihnen daher wieder eine Vielzahl neuer Projekte in Europa, unter anderem auch eine schlüsselfertige Solaranlage mit 9.996 Kilowatt Peak Leistung in Deutschland. Besuchen Sie www.milkthesun.com oder klicken Sie auf die Projekte in der Tabelle, um mehr über die Spezifikationen zu erfahren. Wir freuen uns auf Sie.

Photovoltaik-Boom über Europas Grenzen hinaus

Laut der aktuellen Studie „Global Market Outlook for Photovoltaics until 2016“ der European Photovoltaic Industry Association (EPIA) expandiert die Photovoltaikbranche weiter. 300 bis 500 Prozent Wachstum bis zum Jahr 2016 werden erwartet. Heute steht ein Großteil der Anlagen in Italien und Deutschland, jedoch befindet sich schon jetzt die meisten Top-Ten-PV-Standorte nicht in Europa, sondern beispielsweise in China, USA, Japan und Australien.

 

Grafik: PV Marktanteile von Nicht-EU Ländern heute

 

PV Marktanteile von Nicht-EU Ländern heute

 

Global betrachtet sind die Aussichten für das Wachstum der PV Branche nach EPIA optimistisch. In dem Bericht werden verschiedene Szenarien dargestellt, auf deren Grundlage das globale Wachstum voraussichtlich stattfinden wird. Das  „Policy-Driven Scenario“ setzt ein politisches Klima voraus, das die Solarindustrie langfristig stützt – in Deutschland hieße das beispielsweise das Festhalten an Solarförderung und am EEG. Bei weltweit günstigen politischen Rahmenbedingungen dieser Art, hält EPIA sogar ein globales Wachstum bis zu 340 Gigawatt für möglich.

 

Grafik: Entwicklung globaler PV Kapazitäten bis 2016

 

Quelle EPIA - Globale Entwicklung Photovoltaik Industrie bis 2016

 

Die günstige Lage der PV Industrie im Jahr 2011 für Deutschland und Italien sind nach den Aussagen des Berichtes an eine Reihe von Entwicklungen geknüpft: die Abkehr von Atomkraft und der gesellschaftliche Wunsch hin zum Ausbau Erneuerbarer Energiegewinnung, der Preisabfall von Modulen und die Akzeptanz von Photovoltaik als lukrative Assetklasse in der Wirtschaft. Für 2012 und 2013 sind die Zuwachsraten, gerade in Deutschland, aller Voraussicht nach eher niedrig. Die starken Wachstumszahlen sind schwer zu halten. Für 2012 wird ein Zuwachs von fünf bis acht GW erwartet.

 

Grafik: Quelle EPIA – Entwicklung PV Industrie Europa bis 2020

 

Quelle EPIA - Entwicklung PV Industrie Europa bis 2020

 

Europa war 2011 das Zugpferd mit 75 Prozent Beteiligung am PV-Marktwachstum – bezogen auf weltweite Neuinstallationen und Netzzugänge. Dennoch sind die sonnigen Aussichten für die Zukunft klar an das Potential von Ländern gebunden, die noch keine ausgeprägte PV-Industrie, dafür aber die besten klimatischen Voraussetzungen haben. „Other countries, especially in the Sunbelt region, have enormous potential for solar development that has only just begun to be tapped.“