Gründer-Wettbewerb in Leipzig: Solar-Online-Plattform Milk the Sun gewinnt gleich zwei Preise

Bei der 12. Leipziger Elevator Pitch Night am 30.01.2012 in Leipzig hat das Start Up Milk the Sun gleich zwei Preise abgeräumt. Das Berliner Unternehmen konnte sich bei dem Wettbewerb für innovative Geschäftsideen in zwei Kategorien gegen seine Mitbewerber durchsetzten.

 

Einmal im Jahr können junge Unternehmen mit innovativen Ideen sich und ihr Konzept bei der Elevator Pitch Night in Leipzig präsentieren. Dafür haben sie genau 3 Minuten Zeit, um eine Jury aus 12 Wirtschaftsexperten von ihrem Geschäftsmodell in englischer Sprache zu überzeugen. Die 12 Wettbewerber treten in drei Kategorien an: „Bester Pitcher“, „Innovativste Geschäftsidee“ und „Publikumsliebling“.

 

Dem Online-Marktplatz Milk the Sun, vertreten durch Christian Christ, ist dieses Unterfangen gelungen. Der Start Up erhielt den Preis für die „Innovativste Geschäftsidee“. „Für mich war das Pitching vor 350 Leuten eine tolle Erfahrung. Umso mehr freue ich mich, dass ich die Jury für unser Konzept begeistern konnte“, sagte Christian Christ im Anschluss an die Preisverleihung.

 

In diesem Jahr wurde erstmals auch der „Malta-Preis“ vergeben. Dieser Preis zeichnet die Geschäftsidee aus, die sich am besten auf den maltesischen Markt übertragen lässt und lädt den Gewinner zu einer weiteren Wettbewerbsrunde nach Malta ein. Auch dieser Preis ging an Milk the Sun.

 

„Die Popularität des Events in Leipzig steigt. Jedes Jahr stellen sich neue fantastische Gründerideen dem Wettbewerb. Die Solarindustrie hat in Deutschland und in Europa immer noch eine gute Zukunft. Das erkennt man daran, dass Milk the Sun gleich zwei Preise auf dem diesjährigen Event gewonnen hat“, sagt James Parson, Gründer der Elevator Pitch Night.

Weitere Informationen auch unter www.karrieretrends.de