Weltweiter Photovoltaik-Markt wird 2014 auf 46 Gigawatt Leistung ansteigen

Die weltweite Photovoltaik-Leistung wird laut Prognosen des Marktforschungsunternehmens Mercon Capital LLC  auf 46 Gigawatt ansteigen. Grund dafür ist größtenteils der PV-Zubau in China um 13 Gigawatt. Auch in Japan und den USA steigt der Zubau an Photovoltaik-Anlagen, in Deutschland und Italien hingegen stagniert das PV-Wachstum.

Weltweite Photovoltaik-Leistung wird laut Marktforschungsunternehmen Merconn Capital auf 46 Gigawatt steigen.

Das Marktforschungsunternehmen Mercom Capital LLC hat das weltweite Photovoltaik-Wachstum für das Jahr 2014 prognostiziert. Berechnungen zufolge wird das Leistungsvolumen von PV-Anlagen auf 46 Gigawatt Leistung ansteigen. Als Grund für das starke Wachstum sieht Mercom Capital vor allem das Ziel Chinas, bis zum Ende des Jahres einen Photovoltaik-Zubau von 13 Gigawatt Leistung vollendet zu haben.

Photovoltaik-Zubau in Japan und den USA ebenfalls beachtlich.

Neben dem starken Zubau in China rechnet Mercom auch in Japan mit einer Steigerung der Photovoltaik-Leistung auf bis zu 7,5 GW Leistung. Auch für die USA sieht das Marktforschungsunternehmen einen positiven Trend. Durch Photovoltaik-Großprojekte und viele kleine, private PV-Anlagen könne die Leistung um 33 Prozent auf 6,4 Gigawatt einsteigen.

Niedriger Photovoltaik-Zubau in Deutschland und Italien

Die Prognose für den europäischen Markt fällt hingegen negativ aus. Für Deutschland sehen die Experten einen lediglichen Zubau von 2,75 GW Leistung. Grund dafür sind die geänderten politischen Rahmenbedingungen, die die Rückentwicklung des positiven Trends bewirken. Ähnlich sieht Mercom das für den italienischen PV-Markt. Hier wird lediglich ein Zuwachs der PV-Leistung von einem Gigawatt erwartet. Großbritanniens Wachstum wird sich in einer ähnlichen Größenordnung befinden.

Krim-Krise zeigt den Nutzen von Photovoltaik

Mercom-Geschäftsführer Raj Prabhu merkt an, dass die gegenwärtige Krise auf der Krim die Bedeutung der Energie-Unabhängigkeit zeige. „Eine sichere Energieversorgung ist der wesentliche Grund, weshalb Regierungen auf der ganzen Welt ihren Energiemix überprüfen und auf private Solarstromanlagen sowie andere erneuerbare Energien setzen.“

Mercom hat seine Marktprognose für das Jahr 2013 übrigens bestätigt. Der Zubau von 37 GW liegt nur knapp unter den Prognosen von 38 GW. Die neue Prognose von 46 Gigawatt ist allerdings alles andere als offensiv ausgelegt. Bloomberg New Energy Finance geht zum Beispiel von einem Wachstum von bis zu 51 GW Leistung aus.

Quelle: Solarserver.de

 

Manuel Gonzalez Fernandez

Manuel Gonzalez Fernandez, 28, Journalist, PR-Manager und Blogredakteur bei Milk the Sun.
>>I’d put my money on the sun and solar energy. What a source of power! I hope we don’t have to wait until oil and coal run out before we tackle that.<< – Thomas Edison

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Jetzt einen Kommentar schreiben!


Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.