Weltrekord: Solarzelle erreicht 46% Wirkungsgrad

Weltrekord: Solarzelle erreicht 46% Wirkungsgrad

Deutschen und französischen Forschern der Unternehmen Soitec, CEA Leti und dem Fraunhofer ISE ist es gelungen, einen neuen Weltrekord in Sachen Wirkungsgrad von Solarzellen zu erreichen. Die Mehrfach-Solarzelle für konzentrierende Photovoltaik wandelt 46 Prozent der direkten Sonneneinstrahlung in Energie um. In naher Zukunft peilen die Forscher mit dieser Technologie sogar die Überschreitung der 50-Prozent-Marke in Sachen Wirkungsgrad an.

 

In einem deutsch-französischen Gemeinschaftsprojekt ist es den Forschern gelungen, mit einer Vierfach-Solarzelle den Rekordwirkungsgrad von 46 Prozent zu erzielen. Das Ergebnis wurde bereits vom unabhängigen National Institute of Advanced Industrial Science and Technology (AIST) in Japan bestätigt. Damit haben die Partner ihren eigenen Rekord aus diesem Jahr offiziell gebrochen.

 

Problem der gleichmäßigen Photonen-Einstrahlung auf die Solarzellen gelöst

Als größtes Problem auf der Rekordjagd benannten die Forscher die gleichmäßige Verteilung der einfallenden Photonen auf die vier Solarzellen. Doch durch eine exakte Anpassung der Materialzusammensetzung und der Dicke der Halbleiterschichten bei der Rekord-Solarzelle ist dieses Problem überwunden worden.

„Wir sind sehr froh, dass unser Ergebnis von 46 Prozent jetzt durch eine unabhängige Messung von AIST in Japan bestätigt wurde“, sagt Frank Dimroth, Projektleiter für die Zellentwicklung am Fraunhofer ISE. „Die Konzentrator-Photovoltaik ist heute die effizienteste Solartechnologie und eignet sich für alle Länder mit hoher direkter Solarstrahlung.“

 

50 Prozent Wirkungsgrad für die Zukunft angepeilt

Diese Ergebnisse bestätigen die Wahl der richtigen Technologie für das Erreichen immer höherer Wirkungsgrade, erklärt Jocelyne Wasselin, Vice President Solar Cell Product Development bei Soitec. Daher sei man auch zunehmend optimistisch, in naher Zukunft einen Effizienzrekord von über 50 Prozent verzeichnen zu können. Mit einer eigenen Produktionslinie für diese Solarmodule in Frankreich haben die Partnerunternehmen für über 25 Ingenieure und Techniker den Weg zu weiteren Rekorden und Innovationen geebnet.

Manuel Gonzalez Fernandez

Manuel Gonzalez Fernandez, 28, Journalist, PR-Manager und Blogredakteur bei Milk the Sun. >>I’d put my money on the sun and solar energy. What a source of power! I hope we don’t have to wait until oil and coal run out before we tackle that.<< - Thomas Edison

2 Kommentare

Dani

vor 2 Jahren

Das sind doch gute Nachrichten. Ich bin gespannt wie es weiter geht. Auch wenn ich vermute, dass es sich bei der zukünftigen Verbesserung des Wirkungsgrades vielleicht nur noch um ein paar Prozentpunkte handeln wird.

Antworten

Lydia

vor 2 Jahren

Die Jagd nach neue Wirkungsgradrekorden ist enorm und jeder Hersteller versucht das beste aus seiner Zelle herauszuholen. Nur das schwierigste wird eher sein, das ganze in Serie mit eben so hohen Werten, zu produzieren.

Antworten

Kommentar schreiben

Jetzt einen Kommentar schreiben!


Photovoltaikanlagen verkaufen