Solarmodule Posts

Weiße Solarmodule entwickelt

Weiße Solarmodule entwickelt

Einem Team aus Forschern ist es im schweizerischen Neuchâtel gelungen, Solarmodule in weißer Farbe erscheinen zu lassen. Damit ergeben sich nicht nur neue Möglichkeiten im Design der Module, sondern auch in der modischen Gebäudeintegration. Einen Haken gibt es jedoch bei der Technologie: Einen Effizienzverlust von 40 Prozent. 

Solarmodule diebstahlsicherer durch GPS-Sender

Solarmodule diebstahlsicherer durch GPS-Sender

Solarmodule mit GPS-Sendern könnten nach einem Diebstahl weltweit aufgespürt werden. Das ist nun dank einer intelligenten Diebstahl-Lösung der Firmen Adler Solar und Viamon möglich. Durch ein simples Verfahren können neue und bestehende Photovoltaikanlagen mit der neuen Technik ausgestattet werden. Gestohlene Solarmodule verlassen im Falle eines Diebstahls zwar immer noch den aktuellen Standpunkt – aber nicht den Radar der Ermittler.

Solarmodule: Monokristallin vs. Polykristallin

Solarmodule: Monokristallin vs. Polykristallin

Bei der Errichtung und beim Kauf einer Photovoltaik-Anlage ist vor allem die Wahl der Solarmodule entscheidend. Unterschieden wird hierbei zwischen monokristallinen und polykristallinen Solarmodulen, die je nach Art einen geringeren oder höheren Wirkungsgrad aufweisen und somit entweder günstiger oder kostenintensiver sind. Wir stellen die beiden Formen der Solarmodule in einem Vergleich gegenüber. 

PV-Module in Deutschland noch immer zu teuer

PV-Module in Deutschland noch immer zu teuer

Preise für PV-Module sind in Deutschland und Europa nach wie vor zu hoch. Als Grund dafür gilt unter anderem die Mindestpreisregelung für chinesische Module und Zellen. Zum zweiten Mal in Folge wird Deutschland in diesem Segment einen Marktrückgang hinnehmen müssen. Martin Schachinger von pvXchange erklärt die Thematik in seinem Marktkommentar zum Monat August 2014. 

Panel42: Die Antwort auf die Frage nach dem richtigen PV-Modul

Panel42: Die Antwort auf die Frage nach dem richtigen PV-Modul

Photovoltaik-Anlagen bestehen aus einer Vielzahl von PV-Modulen und produzieren grünen Strom durch Sonnenstrahlen. Das tun sie effektiv, sehr verlässlich und verhelfen Gewerben oder Privatpersonen damit zur Eigenstrom-Erzeugung und -Nutzung. Am Ende des Tages sind Solaranlagen aber auch nur eines: Elektronische Anlagen. Sie müssen von Zeit zu Zeit gewartet, ausgetauscht, repariert oder auf Wunsch erweitert werden. Hier hat ein Anlagenbetreiber auf dem immer schneller wachsenden Photovoltaik-Markt eine immens große Auswahl an Dienstleistungen und Produkten. An dieser Stelle kommt Panel42 ins Spiel. Wir haben uns mit Stefan Wippich, einem der Köpfe hinter dem Unternehmen, zusammengesetzt und über das Angebot und den Photovoltaik-Markt gesprochen.

Solar Roadways – Die Zukunft des Straßenbelags?

Solar Roadways – Die Zukunft des Straßenbelags?

Solar Roadways sind sicherlich noch nicht jedem ein Begriff. Bei Solar Roadways handelt es sich um Straßen – bestehend aus Solarzellen – mit einer Vielzahl von nützlichen und bahnbrechenden Funktionen. Dazu zählen neben der Erzeugung von Strom durch Sonnenlicht die Möglichkeit der individuellen Anzeige bzw. Einleuchtung von verkehrsbedingten Straßenmarkierungen oder Warnzeichen, das Vermeiden von Glatteis durch die Einspeisung von Wärme und sogar Internetzugang. Zurzeit noch im Crowdfunding-Programm bei Indiegogo, hat das Projekt bereits über 1 Millionen USDollar eingenommen und konnte bereits an einem Prototypen eindrucksvoll die Funktionstauglichkeit der Solar Roadways unter Beweis stellen. Welche Vorteile diese Solar Roadways genau mit sich bringen, verrät das nachstehende Video.

Photovoltaik-Messe Solarex in Istanbul: Milk the Sun ist mit dabei

Solarex 2014 in Istanbul: Die Messe über weltweite Neuheiten in der Solartechnik. Auch Milk the Sun wird vor Ort sein.

Solarex 2014 in Istanbul: Die Messe über weltweite Neuheiten in der Solartechnik. Auch Milk the Sun wird vor Ort sein.

Die siebte internationale Messe für Solarenergie und -Technologie, die „Solarex Istanbul“, bereitet sich auch dieses Jahr wieder darauf vor, lokale und weltweite Hersteller von Neuheiten rund um die Technologie von Solaranlagen und die Gewinnung von Solarenergie zu empfangen und vorzustellen. Vom 10. bis 12. April 2014 findet die Messe unter der Leitung des Türkischen Ministerium für Energie und Natürliche Ressourcen im Messe-Center Istanbul statt. Erwartet werden neben weltweit tätigen Unternehmensvorständen auch Akademiker, Bürokraten und Repräsentanten von eigenständigen Organisationen.

Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.