Solarförderung Posts

Änderungsantrag: Stufenweise Kürzung der Solarförderung bis auf 8,9 Cent/kWh

Änderungsantrag: Stufenweise Kürzung der Solarförderung bis auf 8,9 Cent/kWh

Der Änderungsantrag der Fraktionen CDU/CSU und SPD aus dem Ausschuss für Wirtschaft und Energie liegt Milk the Sun vor – er soll am Freitag im Bundestag zur zweiten und dritten Lesung eingereicht werden. Ablesen lässt sich daraus sehr deutlich, wie die neuen Einspeisevergütungen bei Beschluss für Dachanlagen aussehen werden.

Österreichs Solarpionierin Cornelia Daniel über „IKES“ und das „100.000 Dächer Programm“

Österreichs Solarpionierin Cornelia Daniel über „IKES“ und das „100.000 Dächer Programm“

Österreichs Umweltministerin Elisabeth Köstinger und Verkehrsminister Norbert Hofer haben einen Entwurf für eine integrierte Klima- und Energiestrategie (IKES) „#mission2030“ veröffentlicht, das ein 100.000 Dächer Programm für die Photovoltaik beinhaltet. Greenpeace äußerte sich kritisch, und auch Solarunternehmerin und Energiebloggerin Cornelia Daniel zeigte sich nicht komplett zufrieden, weshalb wir sie um eine Stellungnahme baten.

Neue Solar- und Speicherförderung in NRW

Neue Solar- und Speicherförderung in NRW

Preiswerten Solarstrom gibt es nun auch für Mieter/innen in Nordrhein-Westfalen. Ein neues Gesetz schließt die Förderlücken bei Mieterstrom und größeren Solarstromspeichern. 

Die zurückgehaltene EEG-Reform in Polen: Das Kaspar-Hauser-Projekt mit Erneuerbaren Energien

Die zurückgehaltene EEG-Reform in Polen: Das Kaspar-Hauser-Projekt mit Erneuerbaren Energien

Lange Zeit galt Polen als Land mit großem Potential für ein wirtschaftliches System basierend auf Erneuerbaren Energien. Förderungen sollten ein Fundament bilden, auf dem durch Ausschreibungen ein Wirtschaftskonstrukt aus Investitionen in und dem Ausbau von Erneuerbaren Energien errichtet werden sollte. So weit die Vision aus den Jahren 2012, 2013 und 2014. 2015 dann der Knall: Ein EEG wird verabschiedet mit Förderungen für kleine Anlagen. Mittlerweile schreiben wir das Jahr 2016 und das geschaffene Fundament wurde noch immer nicht bebaut. Jüngst wurden die Pläne hierfür sogar erneut verschoben – auf das zweite Halbjahr 2016. Womit ist diese Farce zu begründen, die einen ursprünglich zukunftsträchtigen Markt mit wirtschaftlichen Erfolgsaussichten nicht aus den Kinderschuhen lässt? Ein Erklärungsversuch.

UK plant Senkung der Einspeisetarife um bis zu 90 Prozent

UK plant Senkung der Einspeisetarife um bis zu 90 Prozent

Weitere Einschnitte für die Förderung von Solarprojekten in Großbritannien! Das Ministerium für Energie und Klimawandel plant die Senkung der Einspeisetarife für Photovoltaik-Anlagen bis 1MW um bis zu 90 Prozent. Danach sollen sie sogar noch weiter sinken. Die Gegner nennen diese Entwicklung „alarmierend“…

Photovoltaik in Marokko: Vom Morgenland zum homeland der freien PV-Welt

Photovoltaik in Marokko: Vom Morgenland zum homeland der freien PV-Welt

Der Strommarkt in Marokko befindet sich im Wandel und bietet beste Voraussetzungen für Photovoltaik-Anlagen. Grund genug, die Fakten auf den Tisch zu legen und zu handeln. Die Zeichen stehen gut. Ein Beitrag von Niels Hardrop, Gründer der Gesellschaft moroccan solar SARL in Agadir.

Nachtrag zu speziellen Regelungen bei PV-Ausschreibungen

Nachtrag zu speziellen Regelungen bei PV-Ausschreibungen

In unserem Beitrag zu speziellen Regelungen bei den PV-Ausschreibungen haben wir interessante und relevante Sonderregelungen vorgestellt, die bisher noch weitgehend unbekannt waren. Dabei haben wir auf den Umstand verwiesen, dass aufgeschüttete Deponien nicht mehr als förderfähige Flächen behandelt werden – es sei denn, sie sind Teil von Konversionsflächen. Doch rege Diskussionen und Hinweise aus der Fachbranche haben uns eines Besseren belehrt.

Lediglich 1,9 GW Photovoltaik-Zubau in Deutschland 2014

Lediglich 1,9 GW Photovoltaik-Zubau in Deutschland 2014

Aktuellen Zahlen der Bundesnetzagentur zufolge wurden 2014 in Deutschland 1,9 Gigawatt (GW) Photovoltaik-Leistung neu installiert. Ein starker Rückgang im Vergleich zu den Vorjahren. Schuld daran ist mal wieder die Politik, auch wenn diese für einen kurzzeitigen Anstieg der Zubauzahlen im Juli 2014 verantwortlich war.

Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.