Solar Posts

Koalitionsbruch nach sechs Wochen: Sonderausschreibungen vor dem Aus?

Koalitionsbruch nach sechs Wochen: Sonderausschreibungen vor dem Aus?

Der erste energiepolitische Streit der neuen Legislaturperiode könnte den Zubau von Solar- und Windenergie erheblich beeinträchtigen. Im Zentrum der Kritik steht ein Gesetzesvorschlag von Bundeswirtschaftminister Peter Altmaier, der die im Koalitionsvertag angekündigten Sonderausschreibungen ignoriert.

Gemeinsame Ausschreibungen: 100% Photovoltaik, 0% Wind

Gemeinsame Ausschreibungen: 100% Photovoltaik, 0% Wind

Die erste technologieoffene Ausschreibung fand ein einseitiges Ende: 32 Projekte gingen bei einem durchschnittlichen Zuschlagswert von 4,67 Cent pro Kilowattstunde an die Photovoltaik – und 0 an die Windenergie. Verbände und Politik äußerten sich kritisch.

Nächste PV-Ausschreibungsrunde: Volumen auf 182 MW reduziert

Nächste PV-Ausschreibungsrunde: Volumen auf 182 MW reduziert

Die Bundesnetzagentur hat die nächste Ausschreibungsrunde mit Stichtag 1. Juni eingeläutet. Das Volumen beträgt nur 182 MW, weil Freiflächenanlagen, die im vergangenen Jahr außerhalb der Auktionen in Betrieb genommen wurden, herausgerechnet werden – eine Regelung, zu der wir uns auch in der Branche umgehört haben.

Starker PV-Zubau im Februar: Degression zu erwarten

Starker PV-Zubau im Februar: Degression zu erwarten

Die Bundesnetzagentur hat die Zahlen für die im Februar neu gemeldeten Photovoltaik-Anlagen bekanntgegeben. Demnach Betrug der Zubau im zweiten Jahresmonat in Deutschland insgesamte 202,371 Megawatt.

Strafzölle: Der Handelskrieg ist längst Alltag in der Solarbranche

Strafzölle: Der Handelskrieg ist längst Alltag in der Solarbranche

Die Ereignisse der vergangenen Wochen und Monate haben eines deutlich gezeigt: Der Handelskrieg, den die EU so gerne vermeiden würden, ist längst in vollem Gange. Zu spüren bekommt das derzeit vor allem die Solarbranche, in der Strafzölle längst zum Alltag gehören.

220 Megawatt PV-Zubau im Januar, Einspeisetarife unverändert

220 Megawatt PV-Zubau im Januar, Einspeisetarife unverändert

Im Januar betrug der Photovoltaik-Zubau in Deutschland 220 Megawatt – deutlich mehr als noch zu Ende des vergangenen Jahres. Die Einspeisevergütung verändert sich im März nicht.

Technologieoffene Ausschreibung für PV und Windkraft an Land gestartet

Technologieoffene Ausschreibung für PV und Windkraft an Land gestartet

Zum ersten Mal hat die Bundesnetzagentur in dieser Woche eine gemeinsame Ausschreibungsrunde für Photovoltaik- und Windkraftanlagen an Land gestartet. Das ausgeschriebene Volumen beträgt 200 Megawatt. Bis zum 3. April können Gebote zu höchstens 8,84 Cent pro Kilowattstunde abgegeben werden.

Zuschläge bei PV-Ausschreibungen unter 4 Cent pro Kilowattstunde

Zuschläge bei PV-Ausschreibungen unter 4 Cent pro Kilowattstunde

In der aktuellen Runde der Ausschreibungen für Photovoltaik-Anlagen ab 750 kWp sind die Zuschlagswerte weiter gesunken. Sie lagen zwischen 3,86 und 4,59 Cent pro Kilowattstunde.

Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.