Solar Posts

Der Weg für zukunftsträchtige Solarkonzepte in Europa

Der Weg für zukunftsträchtige Solarkonzepte in Europa

Anfang der Woche hat SolarPower Europe seinen jüngsten Bericht über europäische Solarkonzepte veröffentlicht. Das auf Solarenergie spezialisierte Online-Magazin „pv Europe“ hat mit der verantwortlichen Berichterstatterin, Sonia Dunlop, über die veröffentlichten Schlüsselpunkte gesprochen.

Neue Solar- und Speicherförderung in NRW

Neue Solar- und Speicherförderung in NRW

Preiswerten Solarstrom gibt es nun auch für Mieter/innen in Nordrhein-Westfalen. Ein neues Gesetz schließt die Förderlücken bei Mieterstrom und größeren Solarstromspeichern. 

Erfolgreiche Intersolar 2016 – Die Solarbranche blüht wieder auf

Erfolgreiche Intersolar 2016 – Die Solarbranche blüht wieder auf

Ein eigener Messestand, großer Besucherandrang, hochwertige Kontakte und ein großartiges Rahmenprogramm. Die Intersolar Europe 2016 war ein voller Erfolg – sowohl für uns als Aussteller sowie für die ganze Branche. Die Veranstaltung war nicht nur netzwerken und Business, sondern auch Teambuilding und Weiterentwicklung. Das und vieles mehr unterstreicht: Die Solarbranche blüht wieder auf.

Solaranlagen werden sexy – für Fußballstadien!

Solaranlagen werden sexy – für Fußballstadien!

Fußball und Solaranlagen – das kann gut zusammen passen. In den vergangenen Jahren wurde eine Vielzahl von Fußballstadien mit Solarpanelen ausgestattet. Das Stadion im türkischen Antalya hat nun eine 1,4 Megawatt großen Solaranlage aufs Dach bekommen. Es ist die größte PV-Anlage auf einem Fußballstadion. Auch deutsche Klubs sind in Sachen Solaranlagen auf Stadiondächern ganz vorne mit dabei – und waren bis zur Installation in Antalya sogar auf Platz 1.

SolarContact-Index: Bundesregierung dürfte Zubauziel verfehlen

SolarContact-Index: Bundesregierung dürfte Zubauziel verfehlen

Der Index des Online-Interesses an PV-Anlagen ist im vergangenen November auf einen neuen 2-Jahrestiefstand gefallen. Auch die Zubauzahlen des Oktobers sind wieder abgesunken und erreichten den niedrigsten Stand seit fünf Jahren. Beide Branchenindikatoren deuten darauf hin, dass das von der Bundesregierung geplante Zubauziel für 2014 nicht erreicht werden wird.

Erneuerbare decken 22 Prozent des weltweiten Strombedarfs

Erneuerbare decken 22 Prozent des weltweiten Strombedarfs

Weltweit haben Erneuerbare Energien im vergangenen Jahr ein rasantes Wachstum verbucht. Ganze 22 Prozent des weltweiten Strombedarfs werden dadurch mittlerweile durch regenerative Stromquellen gedeckt. Das geht aus dem aktuellen Bericht der Internationalen Energieagentur hervor. Investitionen von 250 Milliarden Dollar in 2013 haben dieses Wachstum möglich gemacht – laut Experten kann dieses Tempo aufgrund diverser Stolpersteine aber nicht beibehalten werden.

Große Stromanbieter raus, private Solarkraft rein!

Große Stromanbieter raus, private Solarkraft rein!

Solarkraft ist die Zukunft der Stromversorgung: UBS, das weltweit größte private Bankinstitut, sieht einen Paradigmenwechsel in Sachen Stromgewinnung durch Erneuerbare Energien. Die Abhängigkeit von zentralen und übermächtigen Stromzulieferern habe keine Zukunft, denn diese seien zu groß und unflexibel. Laut UBS wird der Trend dahin gehen, dass private Haushalte ihre Energie in Gänze durch dezentrale und eigene „Kraftwerke“ in Form von Solaranlagen erzeugen werden. Diese privaten „Kraftwerke“ sollen sowohl den Eigenbedarf im Wohnheim als auch eigene Elektroautos etc. mit Strom versorgen können.

Italien: Neuer Gesetzesvorschlag für rückwirkende Kürzungen der Einspeisevergütung

Italien: Neuer Gesetzesvorschlag für rückwirkende Kürzungen der Einspeisevergütung

Am 24. Juni dieses Jahres hat die italienische Regierung ein Gesetzesdiskret zu den rückwirkenden Kürzungen der Einspeisevergütungen für Photovoltaik-Anlagen präsentiert. Dieses muss bis zum 24. August in ein Gesetz umgewandelt werden – bis dahin hat der Senat die Macht, Änderungen des Gesetzesentwurfes vorzulegen. Von dieser Macht hat der Senat nun Gebrauch gemacht und eine geänderte Fassung eingereicht, die es nun abzusegnen gilt. Folgende Änderungen am Gesetz für bestehende PV-Anlagen liegen der Regierung seit letzter Woche vor:

Photovoltaikanlagen verkaufen