Energiepolitik Posts

Das 1,5-Grad-Ziel von Paris rückt in weite Ferne

Das 1,5-Grad-Ziel von Paris rückt in weite Ferne

Das Bundeskabinett hat am 8. Juni 2016 grünes Licht für die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) gegeben. Das Tempo beim Ökostromausbau soll künftig verringert werden. Klimaschützer, Verbände der Erneuerbare-Energien-Branche, Bundesländern, Vertreter der mittelständischen Wirtschaft und die Wohnungswirtschaft kritisieren die Pläne scharf.

Kompromisse im EEG 2016

Kompromisse im EEG 2016

Die Wogen hinsichtlich der radikalen Einschnitte für Erneuerbare Energien im EEG 2016 beginnen sich zu glätten. Dass die Einschnitte nach wie vor stattfinden werden, steht dabei außer Frage. Langsam scheinen sich Bund und Länder aber auf Kompromisse zu einigen. Bei Photovoltaik und Windkraft wird eingelenkt, lediglich bei der geplanten Stromsteuer auf Eigenverbrauch gibt es noch Klärungsbedarf.

EEG-Debatte reloaded oder auch: Einfach mal entspannt verarscht werden.

EEG-Debatte reloaded oder auch: Einfach mal entspannt verarscht werden.

Keine großen Veränderungen bei Preisen für Solarmodule im Monat April. An dieser Front nichts Neues. Auch der Zubau neuer PV-Kapazitäten schwächelt weiter – trotz stabiler Einspeisevergütung. Der Grund sind auch hier die irrsinnigen Pläne zur EEG-Novellierung. Ein Marktkommentar von Martin Schachinger, pvXchange.

EEG 2016: Keine Sonderregelungen für Bürgerenergie und PV-Mieterstrom

EEG 2016: Keine Sonderregelungen für Bürgerenergie und PV-Mieterstrom

Seit Veröffentlichung des vorläufigen Reformpapiers der Bundesregierung zum EEG 2016 befinden sich Vertreter von Bund und Ländern im Dialog. Ihr Ziel: Eine gleiche Sichtweise auf die Probleme der Energiewende zu bekommen – und bestenfalls auch Verbesserungsvorschläge seitens der Länder und Verbände in den Gesetzesentwurf einzuarbeiten. Dabei zeichnet sich bereits eine klare Positionierung der Bundesregierung zu kritischen Themen ab.

Was ist neu am EEG 2016?

Was ist neu am EEG 2016?

Die Bundesregierung ist mit dem Werdegang der Energiewende zufrieden. Welche Meinung sollte sie auch sonst sein. Mit dem EEG 2016 soll die Energiewende und der Ausbau erneuerbarer Energien weiter optimiert werden. Ob die geplanten Maßnahmen das möglich machen, bleibt die Frage…

Die EEG-Reform tritt die Energiewende mit Füßen

Die EEG-Reform tritt die Energiewende mit Füßen

Die EEG-Reform tritt bei der Energiewende weiter auf die Bremse, anstatt den Ausbau Erneuerbarer Energien zu beschleunigen. Viel mehr jedoch tritt sie die Ziele der Energiewende mit Füßen. Großverbraucher klimaschädlicher Energie werden weiter subventioniert, während der Investition in Solartechnik immer mehr Steine in den Weg gelegt werden. Die Kritik aus der Branche ist enorm.

4. PV-Ausschreibungsrunde: Wie können 6,94 Cent noch wirtschaftlich sein?

4. PV-Ausschreibungsrunde: Wie können 6,94 Cent noch wirtschaftlich sein?

Die vierte Ausschreibungsrunde für Photovoltaik-Freiflächenanlagen ist beendet. 21 Gebote mit 128 Megawatt Gesamtleistung vergab die Bundesnetzagentur in diesem Rahmen mit einem durchschnittlichen Zuschlagswert von 7,41 Cent. Der niedrigste Zuschlag lag sogar bei mageren 6,94 Cent pro Kilowattstunde. Der von der Bundesregierung forcierte Preiskampf ist damit dort angekommen, wo sie ihn haben wollte: Am unteren Ende der Wirtschaftlichkeit für bietende Akteure.

Solarex Istanbul: „Der Photovoltaik-Markt kommt in Schwung“

Solarex Istanbul: „Der Photovoltaik-Markt kommt in Schwung“

Vom 07. bis 09. April sind auf der Solarex Istanbul wieder Experten und Unternehmen aus der weltweiten Photovoltaik-Branche zusammengetroffen, um die Zukunft des türkischen PV-Marktes zu beleuchten. Dabei ist vor allem eines klar geworden: Die Motivation für den Neubau von Solaranlagen ist trotz aktuell noch bestehender bürokratischer Hürden hoch und auch für internationale Investoren wird der türkische PV-Markt immer attraktiver.

Photovoltaikanlagen verkaufen