Energiepolitik Posts

Neues Jahr, neues Photovoltaik Zubau-Tief

Neues Jahr, neues Photovoltaik Zubau-Tief

Der deutsche Photovoltaik-Markt schafft es nicht, sich zu erholen. Nach einem schwachen Jahr 2014 in Sachen Neubau von Photovoltaik-Kapazitäten startet auch das neue Jahr schwach. Lediglich 123 Megawatt (MW) Leistung wurden im Januar 2015 installiert. Ein neuer Tiefpunkt ist erreicht.

Lediglich 1,9 GW Photovoltaik-Zubau in Deutschland 2014

Lediglich 1,9 GW Photovoltaik-Zubau in Deutschland 2014

Aktuellen Zahlen der Bundesnetzagentur zufolge wurden 2014 in Deutschland 1,9 Gigawatt (GW) Photovoltaik-Leistung neu installiert. Ein starker Rückgang im Vergleich zu den Vorjahren. Schuld daran ist mal wieder die Politik, auch wenn diese für einen kurzzeitigen Anstieg der Zubauzahlen im Juli 2014 verantwortlich war.

Akzeptanz gegenüber Energiewende sinkt

Akzeptanz gegenüber Energiewende sinkt

Die Energiewende gerät immer weiter in die Kritik. Das liegt größtenteils an den einschneidenden politischen Änderungen und dem unbefriedigendem Management seitens der Bundesregierung. Doch nicht nur die Bürger verlieren ihre Akzeptanz gegenüber der Energiewende, vor allem die Industrie steht dem aktuellen Weg zu einem grünen Deutschland immer skeptischer gegenüber.

Atempause für die Photovoltaik? Nein danke, Frau Merkel

Atempause für die Photovoltaik? Nein danke, Frau Merkel

Der Neujahresempfang des Bundesverbands Erneuerbare Energien (BEE) hatte es in sich: Nach sechs Jahren sprach Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erstmals wieder auf dieser Veranstaltung – und ließ eine Bombe platzen. „Es ist richtig, dass wir bei der Photovoltaik eine Atempause brauchen“, begründete sie das Verfehlen der selbst gesteckten Photovoltaik-Zubauziele. Ein Widerspruch in sich – und nach der vermasselten Werbekampagne zum EEG 2.0 von Sigmar Gabriel vor sechs Monaten schon der zweite dieser Art.

Photovoltaik im Jahr 2015: Ein Ausblick

Photovoltaik im Jahr 2015: Ein Ausblick

Auch im neuen Jahr 2015 wird der Photovoltaik-Sektor weiter wachsen. In diesem Rahmen stehen wieder einige Neuerungen und Änderungen an, die es zu beachten gilt. Milk the Sun fasst die wichtigsten Informationen für das kommende Photovoltaik-Jahr zusammen und gibt einen Überblick über bevorstehende Novellierungen.

Energiewende und Klimaschutz: Gabriel und Hendricks rücken zusammen

Energiewende und Klimaschutz: Gabriel und Hendricks rücken zusammen

Die Bundesregierung um Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) und Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat endlich zusammengefunden. Gemeinsam verabschiedeten sie nun ein Klimaschutzpaket, welches die Energiewende und den Klimaschutz als Einheit betrachtet. Großes Vertrauen wird endlich und auch folgerichtig in die Energieeffizient gelegt. Die Ziele und Maßnahmen sollen eine hohe Priorität erhalten und die Umsetzung stets überwacht werden. Es ist ein großer Schritt in die grüne Zukunft Deutschlands.

Vier Fragen an… Stephan Günther, Redaktionsleiter Energieheld

Vier Fragen an… Stephan Günther, Redaktionsleiter Energieheld

Stephan Günther ist Leiter der Redaktion auf www.energieheld.de. Die Energieheld GmbH aus Hannover informiert auf ihrem Web-Portal über Themen der energetischen Gebäudesanierung (Heizung, Solar, Fenster, Dämmung, Dach). Ihr Ziel ist es, die Bürger unabhängig von Marken und Herstellern zu informieren und zu beraten und die dezentrale Energiewende in Deutschland mit voran zu bringen. In unserem „Vier Fragen an…“ Interview hat er uns ausgiebig Rede und Antwort über die aktuelle Situation der Energiewende und der dahinter stehenden Energiepolitik gestanden.

Vier Fragen an… Hubertus Grass, Energieblogger

Vier Fragen an… Hubertus Grass, Energieblogger

Hubertus Grass moderiert den von der EnBW initiierten Energiewende-Blog Dialog.Energie.Zukunft. Der selbständige Unternehmensberater war Fraktionsgeschäftsführer in Aachen, als die Grünen dort vor fast 25 Jahren erstmals eine kostendeckende Einsparvergütung für Solarenergie von 2, 32 DM/KWh durchsetzten. Seither ist er der Energiepolitik treu geblieben. Nun hat er sich die Zeit genommen, unsere „Vier Fragen an…“ zu beantworten.

Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.