Braunkohle Posts

Primärenergieverbrauch in Deutschland: PV bei 1,1 Prozent

Primärenergieverbrauch in Deutschland: PV bei 1,1 Prozent

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat aktuelle Daten und Statistiken zum Primärenergieverbrauch in Deutschland veröffentlicht. Der Anteil der Photovoltaik betrug 2017 gerade einmal 1,1 Prozent.

Umfrage: Würden Sie für eine Kohle-Notbremse draufzahlen?

Umfrage: Würden Sie für eine Kohle-Notbremse draufzahlen?

Theoretisch könnte ein Großteil der deutschen Kohlekraftwerke mit sofortiger Wirkung abgeschaltet werden. Das geht aus einer Simulation zum deutschen Strommarkt hervor. Endverbraucher müssten allerdings einen Anstieg der Stromkosten in Kauf nehmen. Wie weit würden Sie für den Klimaschutz gehen?

Erneuerbare Energien verdrängen Braunkohle als Stromquelle Nr.1

Erneuerbare Energien verdrängen Braunkohle als Stromquelle Nr.1

Machtwechsel in der Energiewende: Erneuerbare Energien haben die Braunkohle in Deutschland als wichtigste Stromquelle abgelöst. Zu verdanken ist das vor allem dem starken Zubau von regenerativen Kraftwerken, aber auch dem vorteilhaften Wetter. Der Boom der Braun- und Steinkohle ist vorbei – ihre Stromproduktion ging und vier bzw. elf Prozent zurück.

Vier Fragen an… Jürgen Trittin, Die Grünen

Vier Fragen an… Jürgen Trittin, Die Grünen

Jürgen Trittin wurde 1954 in Bremen geboren und ist Politiker bei der Partei Bündnis 90/Die Grünen. Er hat Sozialwissenschaften in Göttingen studiert und war anschließend an gleicher Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität und freier Journalist für die Göttinger Stadtzeitung tätig. Von 1990 bis 1994 hatte Herr Trittin das Amt des niedersächsischen Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten inne, ehe er von 1998 bis 2005 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit war. Die folgenden vier Jahre war er stellvertretender Vorsitzender der Bundesfraktion der Grünen, ab 2009 sogar Fraktionsvorsitzender im 17. Deutschen Bundestag der Bundesfraktion Bündnis 90/Die Grünen. Bei der Bundestagswahl 2013 gehörte Jürgen Trittin zu den zwei Spitzenkandidaten seiner Partei, legte sein Amt aber später nieder. Aktuell ist er Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Angelegenheiten der Europäischen Union und im Ausschuss für Wirtschaft und Energie, sowie Mitglied der Parlamentarischen Versammlung de NATO.

Wir hatten das Glück, seine Zeit für unsere Vier Fragen an… in Anspruch nehmen zu dürfen. 

„Kohle von gestern“ – Ein Kommentar von Franz Alt, freier Journalist

Nach dem Zweiten Weltkrieg waren Steinkohle und Braunkohle wichtige Motoren für das deutsche Wirtschaftswunder. Das war damals unstrittig. Erstmals im Wahlkampf 1961 aber wurde die ungehemmte Kohleförderung problematisiert, als Willy Brandt „blauen Himmel über der Ruhr“ forderte. Doch jetzt, in den Zeiten des Klimawandels und der Energiewende wird überdeutlich, dass die Kohle keine Zukunft mehr hat. Jetzt wird auch endlich problematisiert, was vor allem Braunkohle-Abbau bedeutet.

Ökostrom ist günstiger als konventioneller Strom: Ein Beitrag des Fernsehsenders 3sat

Versteckte Kosten: Ökostrom ist günstiger als konventioneller Strom. Läge man die versteckten Kosten der konventionellen Energien auf den Strompreis um, beliefen sich diese auf 10 Cent pro Kilowattstunde, sagt Swantje Küchler.

Mit einem Klick auf das Bild oder diesen Link gelangen Sie zum Video in der 3sat-Mediathek:

3sat-screenshot-overlay

Kritik an EEG, höheren Belastungen durch Ökostrom-Umlage und Konzeptlosigkeit der Bundesregierung: Ein Wochenrückblick

Ob Erneuerbare Energie Gesetzte (EEG), steigende Belastungen für Stromverbraucher durch höhere Ökostrom-Umlage, Konzeptlosigkeit der Bundesregierung, Kritik an der Energiewende von Außerhalb und die Folgen von zu hohen Stromkosten für die Wirtschaft: In Deutschland wird nach wie vor viel diskutiert zum Thema Energiewende. Überwiegen tun dabei die negativen Schlagzeilen. Wir haben die wichtigsten Themen der vergangenen Woche für Sie zusammengetragen.

Energie-Erkenntnisse Teil 1: Energiegewinnung in Europa – Welche Staaten setzten auf welche Art der Energiegewinnung?

Die Energiewende ist auf dem Vormarsch. Immer mehr europäische Staaten haben sich die Energiegewinnung durch Erneuerbare Energien zum Ziel gemacht. Doch welche Staaten generieren schon den Großteil ihres Energiebedarfs aus Erneuerbare Energien? Teil 1 unserer neuen Reihe „Energie-Erkenntnisse“ gibt darüber Aufschluss.

Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.