Ausschreibungen Posts

Der Ton wird rauer: SPD fordert CDU/CSU zu Sonderausschreibungen auf

Der Ton wird rauer: SPD fordert CDU/CSU zu Sonderausschreibungen auf

Der Streit um einen schnelleren Ausbau der erneuerbaren Energien spitzt sich zu. Die SPD droht, die geplante Reform des EEG platzen zu lassen, sollten die im Koalitionsvertrag vereinbarten Sonderausschreibungen nicht zeitnah gesetzlich verankert werden.

Nach schwachem März: PV-Zubau im April angezogen

Nach schwachem März: PV-Zubau im April angezogen

Nach 156,5 Megawatt im März sind die Zubau-Zahlen für den April wieder deutlich über 200 Megawatt gestiegen: Vor allem dank der hohen Nachfrage nach Dachanlagen wurden im April laut Bundesnetzagentur Photovoltaik-Anlagen mit insgesamt 225,3 Megawatt Leistung installiert.

Bundeswirtschaftsministerium beschwichtigt: Sonderausschreibungen nach der Sommerpause

Bundeswirtschaftsministerium beschwichtigt: Sonderausschreibungen nach der Sommerpause

Die im Koalitionsvertrag verankerten Sonderausschreibungen für Photovoltaik und Windkraft an Land bleiben für das Bundeswirtschaftsministerium bestehen. Nach der lauten Kritik am aktuellen Referentenentwurf zur EEG-Änderung stellte das Ministerium dies nun klar. Eine entsprechende Verordnung wird es allerdings nicht vor Herbst geben.

Koalitionsbruch nach sechs Wochen: Sonderausschreibungen vor dem Aus?

Koalitionsbruch nach sechs Wochen: Sonderausschreibungen vor dem Aus?

Der erste energiepolitische Streit der neuen Legislaturperiode könnte den Zubau von Solar- und Windenergie erheblich beeinträchtigen. Im Zentrum der Kritik steht ein Gesetzesvorschlag von Bundeswirtschaftminister Peter Altmaier, der die im Koalitionsvertag angekündigten Sonderausschreibungen ignoriert.

Gemeinsame Ausschreibungen: 100% Photovoltaik, 0% Wind

Gemeinsame Ausschreibungen: 100% Photovoltaik, 0% Wind

Die erste technologieoffene Ausschreibung fand ein einseitiges Ende: 32 Projekte gingen bei einem durchschnittlichen Zuschlagswert von 4,67 Cent pro Kilowattstunde an die Photovoltaik – und 0 an die Windenergie. Verbände und Politik äußerten sich kritisch.

Nächste PV-Ausschreibungsrunde: Volumen auf 182 MW reduziert

Nächste PV-Ausschreibungsrunde: Volumen auf 182 MW reduziert

Die Bundesnetzagentur hat die nächste Ausschreibungsrunde mit Stichtag 1. Juni eingeläutet. Das Volumen beträgt nur 182 MW, weil Freiflächenanlagen, die im vergangenen Jahr außerhalb der Auktionen in Betrieb genommen wurden, herausgerechnet werden – eine Regelung, zu der wir uns auch in der Branche umgehört haben.

Starker PV-Zubau im Februar: Degression zu erwarten

Starker PV-Zubau im Februar: Degression zu erwarten

Die Bundesnetzagentur hat die Zahlen für die im Februar neu gemeldeten Photovoltaik-Anlagen bekanntgegeben. Demnach Betrug der Zubau im zweiten Jahresmonat in Deutschland insgesamte 202,371 Megawatt.

220 Megawatt PV-Zubau im Januar, Einspeisetarife unverändert

220 Megawatt PV-Zubau im Januar, Einspeisetarife unverändert

Im Januar betrug der Photovoltaik-Zubau in Deutschland 220 Megawatt – deutlich mehr als noch zu Ende des vergangenen Jahres. Die Einspeisevergütung verändert sich im März nicht.

Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.