Photovoltaik in Frankreich: Großprojekte mit 380 Megawatt genehmigt

Das französische Ministerium für Energie, Ökologie und nachhaltige Entwicklung hat Photovoltaik-Großprojekte mit einer Leistung von insgesamt 380 Gigawatt (GW) genehmigt. Großen Anteil daran hatten Konzentrator-Photovoltaik-Projekte mit 22 MW Leistung. Bei der Wahl bevorzugt wurden Freiflächen-Projekte an geschädigten Standorten, auch auf den CO2-Fußabdruck wurde Rücksicht genommen. Eine weitere Ausschreibung ist in Planung.

Photovoltaik-Projekte mit 380 MW Leistung wurden in Frankreich genehmigt. Im Fokus stand auch der CO2-Fußabdruck.

Das französische Ministerium für Energie, Ökologie und nachhaltige Entwicklung hat die zweite Runde der Photovoltaik-Ausschreibung erfolgreich abgeschlossen. In diesem Rahmen hat das Ministerium 400 Megawatt Leistung ausgeschrieben, von denen letztendlich 121 PV-Projekte mit einer Leistung von insgesamt 380 Megawatt genehmigt wurden.

Konzentrator-Photovoltaik-Projekte (CPV) waren dabei die großen Gewinner. CPV-Projekte mit 22 Megawatt wurden genehmigt, dazu weitere 81 Vorhaben, die mindestens zur Hälfte auf dieser Technologie beruhen. Zu den genehmigten Projekten zählen außerdem Photovoltaik-Kraftwerke mit 103 MW, solare Parkplatzüberdachungen mit 60 MW sowie gebäudeintegrierte Photovoltaik-Anlagen (BIPV) mit 114 MW. Die meisten Zuschläge (17 von 121) erhielt CAP Solar, gefolgt von URBA mit elf Zusagen.

Photovoltaik-Freiflächen-Projekte an geschädigten Standorten wurden bevorzugt

Teile der Ausschreibung ließen Nennleistungen von bis zu 12 MW zu. Sechs Projekte in dieser Größenordnung wurden genehmigt. Vorrang hatten Photovoltaik-Kraftwerksprojekte an geschädigten Standorten. Außerdem wurde der CO2-Fußabdruck der Vorhaben berücksichtigt.

Der Vorrang der geschädigten Standorte wird damit begründet, dass damit Konflikte bei der Nutzung von Ackerland vermieden würden. Außerdem wurden innovative Vorhaben, Hochleistungs-Photovoltaik und PV-Kraftwerke mit einem großen Mehrwert bevorzugt.

Frankreich will schon bald eine dritte Ausschreibung für PV-Projekte über 250 kW starten.

Quelle: Solarserver.de

Manuel Gonzalez Fernandez

Manuel Gonzalez Fernandez, 28, Journalist, PR-Manager und Blogredakteur bei Milk the Sun. >>I’d put my money on the sun and solar energy. What a source of power! I hope we don’t have to wait until oil and coal run out before we tackle that.<< - Thomas Edison