Marktstammdatenregister: Webportal nun erst Ende Januar 2019

Marktstammdatenregister: Webportal nun erst Ende Januar 2019

Wieder einmal ist der Start des Marktstammdatenregisters verschoben worden. Die Bundesnetzagentur benennt als neues Startdatum nun den 31. Januar 2019 – vorgesehen war zuletzt der 4. Dezember 2018.

Einmal mehr wurde der Start des Marktstammdatenregisters verschoben. Ursprünglich sollte das Register bereits Mitte vergangenen Jahres starten, die Termine konnten jedoch nie gehalten werden. Auch der 4. Dezember diesen Jahres kann als Starttermin nun nicht gehalten werden.

Ab dem 31. Januar 2019 sollen Registrierungen neuer Stromerzeugungsanlagen, also auch von PV-Anlagen, nur über das neue Portal möglich sein.

Für die Meldung nach der Markstammdatenregisterverordnung (MaStRV) sind bis dahin weiterhin die aktuellen Möglichkeiten gültig, die die Bundesnetzagentur auf der folgenden Seite erläutert:
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/ElektrizitaetundGas/Unternehmen_Institutionen/MaStR/MaStR_node.html

Wichtig ist an dieser Stelle noch einmal der Hinweis, dass sämtliche Nachmeldungen von Daten, die laut MaStRV nachzutragen sind, in der Verantwortung der Betreiber liegen. Alle registrierten Anlagenbetreiber werden über den Start des Registers informiert werden – großzügige Übergangsfristen sollen Versäumnissen entgegenwirken.

Wir empfehlen, etwaige Nachmeldungen von Daten bei Start des Webportals lieber sofort umzusetzen, um kein Risiko einzugehen. Fehler im Meldeprozess kamen Anlagenbetreiber in den vergangenen Jahren schon häufiger teuer zu stehen.

Simon

Journalist, PR- und Marketingmanager, Blogger bei Milk the Sun.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Jetzt einen Kommentar schreiben!


Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.