Fast zehn Millionen Arbeitsplätze durch Erneuerbare Energien

Fast zehn Millionen Arbeitsplätze durch Erneuerbare Energien

Über 9,8 Millionen Menschen sind laut einer IRENA-Studie weltweit im Bereich der Erneuerbaren Energien beschäftigt – mehr Arbeitsplätze, als durch die Energiewende verloren gehen. In der Solarbranche allein sind 3,1 Millionen Menschen beschäftigt.
IRENA (International Renewable Energy Agenca) veröffentlichte in ihrer Studie „Renewable Energy and Jobs – Annual Review 2017“ auch aktuelle Wachstumszahlen. Der Photovoltaik-Industrie attestiert die Studie einen Zuwachs der Beschäftigungszahlen von 12%.

 

Verdoppelung der Arbeitsplätze in Solar- und Windbereich

Zum ersten Mal wurde die Studie im Jahr 2012 veröffentlicht. Den signifikanten Anstieg führt IRENA vor allem auf staatliche Förderprogramme und die fallenden Kosten für Erneuerbare Energien zurück. „In den vergangenen vier Jahren hat sich zum Beispiel die Zahl der Arbeitsplätze im Solar- und Windbereich mehr als verdoppelt“ sagte IRENA-Generaldirektor Adnan Amin.

In China allein sind laut der Studie 3,61 Millionen Menschen im Bereich Erneuerbarer Energien beschäftigt, gefolgt von den USA, Indien, Japan und Deutschland. Klare Fortschritte seien zudem auch in Afrika zu erkennen, wobei dort vor allem die Nordafrikanischen Staaten und Südafrika profitieren -sie stellen 75 Prozent der knapp 62.000 neuen Arbeitsplätze.

 

Erneuerbare Energien insgesamt auf Wachstumskurs

Auch in der Solarbranche steht China an der Spitze. Markante Zahlen weißt aber auch die US-Industrie auf: Der Anstieg von 24,5% auf 260.000 Arbeitsplatz entspricht einem 17-fach höheren Wachstum als das der Gesamtwirtschaft. Insgesamt verzeichnen alle Branchen der Erneuerbaren Energien deutlichen Zuwachs an Arbeitsplätzen.

„Erneuerbare Energien unterstützen direkt breitere sozioökonomische Ziele, wobei die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen zunehmend als zentraler Bestandteil der globalen Energiewende anerkannt wird. Bei einem gleich bleibenden Wachstum erwarten wir, dass bis 2030 etwa 24 Millionen im Bereich erneuerbaren Energien beschäftigt sind“ erklärt Anim. „Photovoltaik, Wind, Wasser und Biomasse schaffen so mehr Arbeitsplätze, als durch die Energiewende verloren gehen und werden sich in naher Zukunft zu einem Motor der Weltwirtschaft entwickelt haben.“

 

Title image: Elena Elisseeva/Shutterstock
Quelle: pv magazine/IRENA

Simon

Journalist, PR- und Marketingmanager, Blogger bei Milk the Sun.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Jetzt einen Kommentar schreiben!


Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.