Die weltweite Zukunft der Photovoltaik unter die Lupe genommen

Die weltweite Zukunft der Photovoltaik unter die Lupe genommen

Die Technologien für Photovoltaik-Anlagen und -komponenten werden immer ausgereifter und günstiger. Aus diesem Grund zählt Solarstrom zur vielversprechendsten Energieversorgung der Zukunft. Auf der ganzen Welt gibt es Förderprogramme und konkrete Pläne des Ausbaus von Solaranlagen. Die Apricum GmbH hat nun ein weltweites Ranking der stärksten Photovoltaik-Nationen in 2020 veröffentlicht.

 

In den vergangenen Wochen haben wir uns viel mit der weltweiten Zukunft der Photovoltaik, der weltweiten Zukunft der dezentralen Erzeugung von Solarenergie, den zukünftigen Kosten von Solaranlagen und dem Einsatz von Erneuerbaren Energien vs. Atomkraft befasst. Denn obwohl die Energiepolitik in Deutschland aktuell ein negatives Bild erzeugt, ist die Photovoltaik weltweit so stark wie nie. Immer besser und günstiger werdende Technologien treiben einen immer schnelleren Ausbau von Solarkapazitäten voran.

Aus diesem Grund – und um den Wachstumstrend weltweit einzuordnen – hat die Apricum GmbH ein aktuelles Photovoltaik-Marktmodell veröffentlicht. Das Beratungsunternehmen für erneuerbare Energien aus Berlin kommt auch darin zu den immer häufiger berechneten Zahlen einer Verdreifachung der installierten Photovoltaik-Kapazitäten bis 2020 im Vergleich zu 2014 (von 180.000 MW auf 604.000 Megawatt).

China wird bis dahin mit 180.000 MW installierter PV-Leistung der Marktführer auf dem Gebiet sein. In Deutschland rechnet Apricum mit einer installierten Leistung von 46.000 MW bis 2020. Weltweit stünde Deutschland dann auf Platz vier.

 

China und die USA als Photovoltaik-Krösus

Platz eins für China und eine Steigerung der PV-Kapazitäten um 20 Prozent im Vergleich zu 2014 sind die Folgen aus zwei großen Zielen der Volksrepublik: Die Abwendung der Kohlestrom-Erzeugung und die Bekämpfung der Umwelt- und Smogprobleme.

Platz zwei wird voraussichtlich von den USA eingenommen werden. Apricum rechnet mit einer installierten Photovoltaik-Leistung von 83.000 MW bis 2020. Dieses Ziel kann vor allem durch den von Präsident Barack Obama ins Leben gerufenen „Clean Power Plan“ erreicht werden. Allein im ersten Halbjahr 2015 wurden in den USA 1.306 MW Solarkapazitäten installiert.

Japan wird laut den Berechnungen mit einer installierten PV-Leistung von 57.000 MW im weltweiten Ranking den dritten Platz einnehmen.

 

Deutschland weiter in den Top 5

Trotz des zuletzt stark schwächelnden Photovoltaik-Ausbaus in Deutschland prognostizieren die Marktforscher einen Anstieg der installierte Solarkapazitäten auf 46.000 MW. Die absolute Spitze in Europa. Damit würden wir noch immer eine Stellung in den Top-5 der weltweiten Solarmächte innehalten – nämlich Platz vier vor Indien mit 41.000 MW. Vor allem Indien wird als größter Zukunftsmarkt in Asien gehandelt. Das liegt zum einen an dem allgemeinen Vorhaben, der Umweltverschmutzung den Kampf anzusagen. Den signifikantesten Einfluss auf das Wachstum Indiens hat aber das von der Regierung vorgegebene Ziel, bis zum Jahr 2023 ganze 100.000 MW (100 Gigawatt) Photovoltaik-Kapazitäten zu installieren.

Quelle: IWR

Manuel Gonzalez Fernandez

Manuel Gonzalez Fernandez, 28, Journalist, PR-Manager und Blogredakteur bei Milk the Sun. >>I’d put my money on the sun and solar energy. What a source of power! I hope we don’t have to wait until oil and coal run out before we tackle that.<< - Thomas Edison

1 Kommentar

Horst

vor 2 Jahren

Sehr schöner Artikel! Ich selbst habe jetzt meine Anlage seit guten 10 Jahren. Ich möchte das echt nicht mehr missen und kanns wirklich nur jedem empfehlen.

Antworten

Kommentar schreiben

Jetzt einen Kommentar schreiben!


Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.