Die Kraft der Sonne – Das unglaubliche Potenzial unseres Energieliferanten

Die Kraft der Sonne – Das unglaubliche Potenzial unseres Energieliferanten

Sie glauben noch immer nicht an die unendliche Kraft der Sonne? Aktuelle Top-Werte auf der ganzen Welt zu Solarstrom können Sie noch immer nicht vom Potenzial der Photovoltaik überzeugen? Dann präsentieren wir Ihnen heute DEN Fakt bzw. DIE Zahl, der/die Sie zum Umdenken bringt und an die Zukunft von Solarstrom glauben lässt!

 

Schärfen Sie Ihre Augen, lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich von diesen Zahlen überwältigen.

Die enorme Masse an Energie, die innerhalb nur einer Stunde von der Sonne auf die Erde gelangt, übertrifft den weltweiten Energiebedarf der gesamten Menschheit im Zeitraum eines ganzen Jahres! Das bedeutet in Zahlen: Jede Stunde treffen 430 Trillionen Joule Energie von der Sonne auf die Erde – das ist eine 430 mit 18 Nullen. Im Vergleich: Die gesamte Menschheit verbraucht 410 Trillionen Joule Energie in einem ganzen Jahr. Der gesamt Energieverbrauch der Menschheit könnte also theoretisch in nur einer Stunde aus der Energie gewonnen werden, die uns unsere Sonne auf die Erde sendet.

 

Solarstrom und Erneuerbare Energien in Deutschland

Erneuerbare Energien gewinnen einen immer größeren Anteil am Strommix Quelle: Strom-Report.de

Erneuerbare Energien gewinnen einen immer größeren Anteil am Strommix
Quelle: Strom-Report.de

Mit 160 Milliarden Kilowattstunden (Stand 03/2015) lieferten Erneuerbare Energien fast 30 Prozent der gesamten Bruttostromerzeugung in Deutschland. Der Anteil von Solarstrom liegt in diesem Rahmen bei 5,7 Prozent. Ein Wert, der angesichts der schier unendlichen Kraft der Sonne mit Blick auf die Zukunft aktuell noch zu gering ausfällt.

Im Gesamtgefüge befinden sich die Erneuerbaren Energien aber im Wachstum. Das ist auch gut so, denn fossile Energien verschmutzen nicht nur die Umwelt und beschleunigen den Klimawandel, sondern sind auch endlich.

 

Warum nicht jetzt schon mehr Solarenergie nutzen?

Der Visionät Elon Musk hat es auf den Punkt gebracht. Die (weitere) Verbrennung von Kohle und Öl ist „das dümmste Experiment in der Geschichte“, da wir dadurch die Erdatmosphäre verändern, ohne die Folgen zu kennen.

Daher ist die Frage berechtigt, wieso wir nicht schon viel mehr Energie aus der Sonne generieren, als wir es aktuell tun. Das hängt vor allem mit zwei Problemen zusammen: Der Speicherung der Energie und den fehlenden Möglichkeiten, all die Sonnenenergie überhaupt aufzufangen.

Stromspeicher:

Eines der größten Probleme – Erneuerbare Energien übergreifend – ist die Speicherung der gewonnenen Energie. Es gibt noch keine Stromspeicher, die genug (Sonnen-)Energie speichern können, um eine nachhaltige und sichere Stromversorgung zu generieren. Technologien entwickeln sich zwar immer weiter und Forscher präsentieren neue Speicherlösungen. Auch das Zusammenspiel der verschiedenen Erneuerbaren Energiequellen funktioniert hervorragend, sodass Zeiten ohne Sonneneinstrahlung bisher ausreichend kompensiert werden konnten. Um 100 Prozent der Sonnenenergie speichern zu können, bedarf es allerdings noch einige Zeit an Forschung und Entwicklung.

Das Einfangen der gesamten Sonnenenergie:

Ein weiteres Problem ist der Fakt, dass wir bisher keine technischen Möglichkeiten haben, die gesamte Energie der Sonne überhaupt einzufangen. Zwar werden jährlich bessere Solarmodule entwickelt und höhere Wirkungsgrade erzielt. Aktuell ist das aber noch zu wenig, um auch nur annähern die Energie der Sonne aufzufangen, die uns zur Verfügung steht.

Eines Tages werden wir in der Lage sein, die gesamte Sonnenenergie einzufangen und zu speichern. Es ist nur eine Frage der Zeit, des Investments und der Innovationen…

 

Sonnenenergie aus dem All

Eine Lösung wird dabei unter Forschern aktuell stark diskutiert. Der Transfer von ungefilterter Sonnenenergie aus dem Weltall auf die Erde.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema „Solarmodule im Weltall – Der Weg zu stellarer Energie„.

Quelle: Businessinsider, Titelbild: shutterstock/Vadim Sadovski

Manuel Gonzalez Fernandez

Manuel Gonzalez Fernandez, 28, Journalist, PR-Manager und Blogredakteur bei Milk the Sun. >>I’d put my money on the sun and solar energy. What a source of power! I hope we don’t have to wait until oil and coal run out before we tackle that.<< - Thomas Edison

1 Kommentar

Sabine Kern

vor 1 Jahr

Die Informationen über die Energiespeicher finde ich sehr interessant. Natürlich wäre es schön zu wissne, inwiefern Technologie-Firmen daran arbeiten dieses Problem zu beseitigen, damit sich Solar-Energie auch dauerhaft speichern lässt wenn sie anfällt.

Antworten

Kommentar schreiben

Jetzt einen Kommentar schreiben!


Photovoltaikanlagen verkaufen