Solarbranchen News Posts

Erfolgreiche Intersolar 2016 – Die Solarbranche blüht wieder auf

Erfolgreiche Intersolar 2016 – Die Solarbranche blüht wieder auf

Ein eigener Messestand, großer Besucherandrang, hochwertige Kontakte und ein großartiges Rahmenprogramm. Die Intersolar Europe 2016 war ein voller Erfolg – sowohl für uns als Aussteller sowie für die ganze Branche. Die Veranstaltung war nicht nur netzwerken und Business, sondern auch Teambuilding und Weiterentwicklung. Das und vieles mehr unterstreicht: Die Solarbranche blüht wieder auf.

BGH-Urteil: Fünf Jahre Nacherfüllungsansprüche für PV-Dachanlagen

BGH-Urteil: Fünf Jahre Nacherfüllungsansprüche für PV-Dachanlagen

Photovoltaik-Dachanlagen können in verschiedenen Fällen so auf einem Gebäude installiert sein, dass sie als Teil des Gesamtkomplexes angesehen werden. In diesem Fall gilt auch für solare Dachanlagen die fünfjährige Verjährungsfrist für Gebäude, in der Nacherfüllungsansprüche geltend gemacht werden können. In einem speziellen Fall hat der Bundesgerichtshof den Weg dazu geebnet.

Intersolar Europe 2016: Milk the Sun lädt ein auf Stand B3.150

Intersolar Europe 2016: Milk the Sun lädt ein auf Stand B3.150

Vom 22. bis 24. Juni 2016 wird die Messe München wieder zum Zentrum der internationalen Solarbranche. Auf der Intersolar Europe, der weltweit größten Fachmesse der Solarwirtschaft, erwartet die Besucher ein umfangreiches Rahmenprogramm zu Solarprodukten und -innovationen, Speichersystemen und Photovoltaik-Dienstleistungen. Auch Milk the Sun ist wieder mit einem Stand vertreten und informiert über weltweite Solarinvestments als Kapitalanlage sowie Dienstleistungen rund um die Optimierung, Bewertung und den gesamten Lebenszyklus von Solaranlagen. Treffen Sie uns in Halle B3 an Stand B3.150 und profitieren Sie von unseren kostenfreien Eintrittscodes sowie dem besten Kaffee der Intersolar 2016.

Die EEG-Reform tritt die Energiewende mit Füßen

Die EEG-Reform tritt die Energiewende mit Füßen

Die EEG-Reform tritt bei der Energiewende weiter auf die Bremse, anstatt den Ausbau Erneuerbarer Energien zu beschleunigen. Viel mehr jedoch tritt sie die Ziele der Energiewende mit Füßen. Großverbraucher klimaschädlicher Energie werden weiter subventioniert, während der Investition in Solartechnik immer mehr Steine in den Weg gelegt werden. Die Kritik aus der Branche ist enorm.

4. PV-Ausschreibungsrunde: Wie können 6,94 Cent noch wirtschaftlich sein?

4. PV-Ausschreibungsrunde: Wie können 6,94 Cent noch wirtschaftlich sein?

Die vierte Ausschreibungsrunde für Photovoltaik-Freiflächenanlagen ist beendet. 21 Gebote mit 128 Megawatt Gesamtleistung vergab die Bundesnetzagentur in diesem Rahmen mit einem durchschnittlichen Zuschlagswert von 7,41 Cent. Der niedrigste Zuschlag lag sogar bei mageren 6,94 Cent pro Kilowattstunde. Der von der Bundesregierung forcierte Preiskampf ist damit dort angekommen, wo sie ihn haben wollte: Am unteren Ende der Wirtschaftlichkeit für bietende Akteure.

Landgericht Heidelberg schränkt PV-Mietmodelle ein

Landgericht Heidelberg schränkt PV-Mietmodelle ein

Die Stromlieferung zwischen Vermieter und Mieter von PV-Anlagen ist EEG-umlagepflichtig. Das geht aus einem Urteil des Landgerichts Heidelberg hervor. Teil-Mietmodellen dürfte somit die wirtschaftliche Grundlage entzogen sein. Jetzt müssen vor allem betroffene Verpächter Vorsorge für den Fall einer Bestätigung der EEG-Umlagepflicht für PV-Mietmodelle treffen. Für die Zukunft schaffen mittlerweile etablierte Musterverträge Abhilfe. Einige Risiken bleiben allerdings bestehen.

Keine weiteren Freiflächen für Solarparks

Keine weiteren Freiflächen für Solarparks

Keine zusätzlichen Flächen für Photovoltaik-Freiflächenanlagen. Das war das Ergebnis der Rede von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) auf dem Neujahresempfang des Bundesverband Erneuerbare Energien in Berlin. Grund dafür ist der Naturschutz. Bis zum Sommer möchte sie zudem aufzeigen, wie Deutschland bis 2050 weitgehend ohne Kohle, Öl und Gas auskommen kann.

SolarContact Jahresrückblick 2015: PV-Speicher beliebter als PV-Anlagen

SolarContact Jahresrückblick 2015: PV-Speicher beliebter als PV-Anlagen

Das zurückliegende Jahr 2015 begann vielversprechend. Deutlich mehr Hausbesitzer interessierten sich wieder für die Neuinstallation einer PV-Anlage. Nach dem ersten Quartal trat jedoch Ernüchterung ein und das PV-Interesse nahm stetig ab. Trotzdem gab es eine Überraschung: Das Interesse am Kauf eines PV-Stromspeichers stieg auf einen neuen Rekordwert.

Photovoltaikanlagen verkaufen