Solarbranchen News Posts

BGH: Landwirt muss Einspeisevergütung zurückzahlen

BGH: Landwirt muss Einspeisevergütung zurückzahlen

Etliche Solarstrom-Erzeuger müssen um ihre Einnahmen bangen: Aufgrund der fehlenden ordnungsgemäßen Meldung einer PV-Anlage klagte eine Netzbetreiberin auf Rückzahlung der Einspeisevergütung – und bekam vor dem Bundesgerichtshof (BGH) Karlsruhe Recht. Der beklagte Landwirt aus Schleswig-Holstein muss nun 45.5000 Euro zurückzahlen.

5,66 Cent/kWh: So reagiert die PV-Community auf Twitter

5,66 Cent/kWh: So reagiert die PV-Community auf Twitter

5,66 Cent pro Killowattstunde im Durchschnitt: Das ist der durchschnittliche Zuschlagswert für die 32 Gebote, die von der Bundesnetzagentur den Zuschlag erhielten. Die Gesamtleistung der Anlagen über 750 kWp auf Frei- und Dachflächen beträgt 201 Megawatt. Der durschnittliche Preis sank damit um 0,92 Cent, so deutlich wie noch nie seit Beginn der Ausschreibungen. Wir haben uns die Reaktion der PV-Community auf Twitter angeschaut:

Verluste aus dem Betrieb einer PV-Anlage sind steuerlich anzuerkennen

Verluste aus dem Betrieb einer PV-Anlage sind steuerlich anzuerkennen

Das Finanzgericht Baden-Württemberg hat entschieden, dass auch bei negativer Gewinnprognose Verluste aus dem Betrieb einer PV-Anlage anzuerkennen sein können. Das geht aus einem Urteil zu einem Gerichtsverfahren hervor, über das das Stuttgarter Gericht am 9. Februar entschieden.

Eigenverbrauch und hohe Renditen: Geschäftsklimaindex auf Siebenjahreshoch

Eigenverbrauch und hohe Renditen: Geschäftsklimaindex auf Siebenjahreshoch

Investments in Solar lohnen sich – das spiegelt sich auch endlich wieder in der wirtschaftlichen Situation der Photovoltaik wider: Der Solar-Geschäftsklimaindex für Deutschland, der vom Branchenverband BSW-Solar herausgegeben wird, hat seinen höchsten Stand seit 7 Jahren erreicht. Die Vorrausetzungen in Deutschland sind günstig: Attraktive Finanzierungsmöglichkeiten und einträgliche Renditen treiben die Nachfrage nach Photovoltaik an.

Europaweite Ratgeber zur profitablen Nutzung von Solarstrom-Geschäftsmodellen

Europaweite Ratgeber zur profitablen Nutzung von Solarstrom-Geschäftsmodellen

Geschäftsmodelle wie Anlagenpacht, Eigenverbrauch und Direktlieferung von Solarstrom sind in vielen Ländern Europas auf dem Vormarsch. Damit auch möglichst viele Akteure davon profitieren können, unterstützt das EU-geförderte Projekt „PV Financing“ mit Leitfäden und Ratgebern in den sieben wichtigsten europäischen Solarmärkten.

Start unserer Reinigungsstudie: Ab jetzt wird geputzt!

Start unserer Reinigungsstudie: Ab jetzt wird geputzt!

Kick-off zu unserer deutschlandweiten, sechsmonatigen Reinigungsstudie! Anhand von 18 Solarparks mit einer Gesamtleistung von 76 Megawatt werden wir die Reinigungseffekte einer professionellen PV-Reinigung an Freiflächenanlagen ermitteln. Erste Zwischenergebnisse präsentieren wir zur Intersolar Europe 2017.

Gutes Mieterstrom-Gesetz… mit Nachbesserungsbedarf

Gutes Mieterstrom-Gesetz… mit Nachbesserungsbedarf

Die Bundesregierung bringt Photovoltaik-Mieterstrom Stück für Stück auf den richtigen Weg. Damit Mieter jedoch noch nachhaltiger vom Solarstrom des Vermieters profitieren können, sind Nachbesserungen notwendig.

Studie zur Wirtschaftlichkeit der Reinigung von PV-Anlagen

Studie zur Wirtschaftlichkeit der Reinigung von PV-Anlagen

Welchen wirtschaftlichen Effekt hat die professionelle Reinigung von Freiflächen-PV-Anlagen in Deutschland? Dem Dauerthema wann, wo und für welche Anlagentypen sich eine professionelle Reinigung von Freiflächenanlagen lohnt, wird Milk the Sun im Rahmen einer 6-monatigen Studie ab Ende März auf den Grund gehen. Dafür suchen wir Ihre PV-Anlage.

Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.