Dirk Petschick Posts

Der PV-Betreiber-Newsletter Herbst: Alles Wissenswerte zum Betrieb Ihrer PV-Anlage

Der PV-Betreiber-Newsletter Herbst: Alles Wissenswerte zum Betrieb Ihrer PV-Anlage

Die letzten Wochen haben uns schon spüren lassen, dass es Herbst wird. Die Haupterntezeit für Ihren Solarstrom ist vorbei und es beginnt die “Saure Gurken Zeit” für alle PV-Anlagenbetreiber.

Solarzellen-Batteriespeicher – die Energiequelle der Zukunft?

Solarzellen-Batteriespeicher – die Energiequelle der Zukunft?

Die meisten Menschen, die eine Solaranlage auf ihrem Haus installieren, sind daran interessiert, den ungenutzten Strom zu speichern, der von den Modulen produziert wird. Der gespeicherte Strom kann nachts oder an Tagen, an denen die Sonne nicht scheint und die Solaranlage nicht genug Strom produziert, genutzt werden. Welche Speichersysteme sind aktuell auf dem Markt und was ist die beste Option? Wie ist die Entwicklung der solaren Speichersysteme und lohnt sich die Investition in ein Speichersystem?

Die wichtigsten Batteriespeichertechnologien für Solarzellen

Typische Batterien zur Energiespeicherung von Solaranlagen bestehen aus Bleisäure, Lithium-Ionen und Salzwasser.

Blei-Säure-Batterien

Blei-Säure-Batterien gehören zu den älteren Technologien, die seit Jahrzehnten eingesetzt werden. Die Technologie dieses Batterietyps ist hochentwickelt und viele Unternehmen stellen Blei-Säure-Batterien her.

Auf dem Solarmarkt gibt es zwei Arten von Bleibatterien: geflutet und versiegelt. Blei-Säure-Batterien sind oft die günstigste Option, wenn es um Solarstromspeicher geht. Im Vergleich zu anderen Batterien, die auf unterschiedlichen Technologien basieren, ist die Lebensdauer der Blei-Säure-Batterien aber deutlich kürzer und sie haben einen langsameren Ladezyklus.

Ein Nachteil ist auch, dass sie recht sperrig sind und sehr empfindlich auf extreme Umgebungstemperaturen reagieren. Die falsche Temperatur kann die Lebensdauer von Blei-Säure-Batterien verkürzen.

Lithium-Ionen-Batterien

Wenn heutzutage ein neues Solarstromspeichersystem installiert wird, werden zumeist Lithium-Ionen-Batterien verwendet. Lithium-Ionen-Akkus findet man überall im Alltag, da sie in fast jedem Laptop und Smartphone enthalten sind. Auf dem Solarmarkt gibt es mehrere Arten von Lithium-Ionen-Batterien, am häufigsten sind dies die Lithium-Nickel-Mangan-Kobalt (NMC) sowie das Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePO, oder LFP).

Sie sind im Vergleich zu Blei-Säure-Batterien viel kompakter und leichter und eignen sich für unterschiedliche Umgebungstemperaturen. Darüber hinaus haben sie eine höhere Entladungstiefe, einen höheren Wirkungsgrad und eine längere Lebensdauer als Bleibatterien. Diese Vorteile sind mit einem Preisschild versehen.

Die Käufer müssen bedenken, dass der Preis von Lithium-Ionen-Batterien deutlich höher ist, als sie für ein Bleisäure-Gegenstücke bezahlen müssen. Ein weiteres Problem ist der Recyclingprozess von Lithium-Ionen-Batterien, der recht kompliziert ist, sich aber in Zukunft verbessern soll.

Salzwasser-Batterien

Salzwasserbatterien sind eine ganz neue Option auf dem Solarmarkt. Die innovative Technologie der Batterien basiert auf Salzwasserelektrolyten und nicht auf Schwermetallen. Ein gutes Argument für Salzwasserbatterien ist, dass sie recycelbar und damit wesentlich umweltfreundlicher sind als Lithium-Ionen-Batterien oder Blei-Säure-Batterien.

Darüber hinaus haben sie den Vorteil, dass sie zu 100% entladen werden können und im Laufe der Zeit keine Kapazität verlieren. Da sich die Technologie jedoch noch in einem frühen Stadium befindet, gibt es keine echten Statistiken oder zuverlässige Datensätze, die eine klare Antwort darauf geben können, wie lange sie funktioniert und sich im Alltagsbetrieb verhalten.

Im Moment ist ihr Preis noch höher als der von Lithium-Ionen-Batterien, was sich ändern könnte, sobald mehr Unternehmen mit Stromspeicher auf Basis von Salzwasserelektrolyten auf den Markt kommen.

Wie haben sich die Preise für Speichersysteme entwickelt?

Die Kosten und der Gesamtnutzen bestimmen, ob sich eine Investition in ein Solar-Stromspeichersystem lohnt. Während die Wirtschaftlichkeit recht einfach ist, macht das Hinzufügen eines Solar-Stromspeichersystems die Berechnung bei einer Standard-Solaranlage wesentlich komplexer.

Wenn Sie hohe Stromkosten haben und einen Großteil des Stroms selbst verbrauchen können, ist eine Solaranlage eine gute Option, um die Stromkosten zu senken und die Investition zahlt sich in den meisten Fällen in nur wenigen Jahren aus.

Da ein Solar-Stromspeicher noch eine kostspielige Investition ist und derzeit eine eingeschränkte Lebensdauer hat und gegebenenfalls nach einer gewissen Zeit ersetzt werden muss, sollten die Investition gründlich durchdacht sein.

Darüber hinaus müssen Sie nicht nur die Kosten für das Stromspeichersystem berücksichtigen, sondern auch den Preis, den Sie für die Installation und die laufende Wartung des Stromspeichersystems zahlen müssen. Wie bei den Preisen für Solaranlagen sind auch die Kosten für solare Stromspeichersysteme seit ihrer Einführung gesunken und werden auch noch weiter sinken. Zudem werden sich die Wirkungsgrade und die Lebensdauer der Systeme weiter deutlich verbessern.

Einblicke in den Solarmodul-Batteriespeichermarkt

Insgesamt sind Energiespeichersysteme eine effiziente Technologie für eine optimale Nutzung erneuerbarer Energien. Mit der Digitalisierung und Technologisierung unseres Alltags und unseres Geschäftslebens wächst die Menge an Energie, die wir verbrauchen, weltweit stetig. Auf der anderen Seite überdenken wir derzeit die Art und Weise, wie wir Elektrizität erzeugen, und welche Möglichkeiten günstiger und vor allem umweltfreundlicher sind als die heutzutage üblichen Methoden, wie Atomkraft und Kohlekraft.

Erneuerbare Energien, wie die Solarenergie, sind eine Alternative und haben den Vorteil, dass sie überall auf der Erde genutzt werden können. Ein weiteres großes Plus ist die Möglichkeit, dass jeder Hausbesitzer durch die Installation von Solarmodulen auf dem Dach zu einem eigenen Energieerzeuger werden kann und damit unabhängig von der Energieerzeugung durch große Unternehmen wird. Vor diesem Hintergrund haben viele Unternehmen und Regierungen den Innovationsprozess in der Solartechnik mit hohen Investitionen unterstützt.

Vor allem Europa und Nordamerika, aber auch Asien sind führende Regionen auf dem Solarmarkt und haben mit hohen Investitionen zum Wachstum des Solarmarktes beigetragen. Im Jahr 2018 kündigten die Europäische Union und Bill Gates beispielsweise die Einrichtung eines 100-Millionen-Euro-Fonds an, mit dem Ziel, kostengünstige Solarenergie zu fördern und neue Technologien im Bereich der Solar Stromspeicherung zu entwickeln. Zusätzlich zu den großen Investitionen durch Unternehmen in den Solarenergiemarkt fördern viele Regierungen weltweit den Wechsel zur Solarenergie, um Ihre Klimaschutzziele erfüllen zu können.

Alle großen Wirtschaftsanalysefirmen, wie beispielsweise McKinsey, prognostizieren ein signifikantes Marktwachstum und erwarten, dass die Preise für Speichersysteme weiter sinken werden, da immer mehr Produkte auf den Markt kommen und sich die Technologie hinter den Speichersystemen dynamisch weiterentwickelt.

Vor allem im privaten Sektor prognostizieren sie einen Anstieg des Marktwachstums und der Nutzung von Solarenergie und Stromspeichersystemen. Mit sinkenden Speicherkosten wird Solarstrom eine zukünftige Energiequelle sein, die weit verbreitet und langfristig gesehen eine der kostengünstigsten Arten der Stromerzeugung sein wird.

Aber so vielversprechend diese Entwicklung und die Prognosen für die Zukunft auch sein mögen, dem Markt für Solar-Stromspeicher stehen einige Hindernisse entgegen. Solarenergie und die Speicherung von Solarenergie hängen stark von der Sonnenintensität ab. In einigen Gebieten mit weniger sonnigen Tagen zahlt sich die Investition in Solarspeicher deutlich später aus als in sonnigen Gebieten der Welt. Es gibt auch noch die Hürde der Effizienz.

Heutige Solaranlagen sind im Vergleich zu alten Anlagen bereits wesentlich effizienter, aber die Entwicklung lässt hier noch reichlich Spielraum für weitere Effizienzsteigerungen. Und da ist auch die Frage der Umweltauswirkungen. Bedenken Sie, dass die meisten Speicherlösungen auf seltenen Bodenschätzen basieren, die nur mit erheblichem Aufwand gefördert werden können und die teilweise nur auf sehr komplizierte Weise oder gar nicht recycelt werden können. Innovative Techniken müssen dazu beitragen, die Umweltbilanz von Speichersysteme immer weiter zu optimieren.

Die 3 Tipps, wie ich meine PV-Investments am effektivsten manage und verwalte

Die 3 Tipps, wie ich meine PV-Investments am effektivsten manage und verwalte

Kennen Sie das?

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und für Solaranlagenbetreiber beginnt die „Saure Gurken Zeit“. Der Zähler ihrer PV-Anlage dreht sich zunehmend langsamer, die Abrechnungen, Belege und Dokumente stapeln sich und müssen für den Jahresabschluss beim Steuerberater zusammengestellt werden, Termine für Inspektionen müssen gemacht werden und es wäre auch Zeit darüber nachzudenken, ob die doch „viel zu teuren“ Verträge der diversen Dienstleister nicht noch zu optimieren wären.

PV-Versicherung jetzt optimieren – Sonderkündigungsrecht Stichtag 30.9. nicht verpassen!

PV-Versicherung jetzt optimieren – Sonderkündigungsrecht Stichtag 30.9. nicht verpassen!

Jeder PV-Anlagenbetreiber, der an Kosten – und Leistungsoptimierung denkt, sollte nicht vergessen bis zum 30.09. seine PV-Versicherung zu benchmarken. Neben den Beiträgen können auch die Versicherungsbedingungen für das Jahr 2020 optimiert werden. Das erhöht nicht nur die Rendite des PV-Investments, sondern schützt auch vor möglichen Vertragsrisiken.

Überlassen Sie bei der Planung oder Bewertung Ihre Photovoltaikinvestition nichts dem Zufall

Überlassen Sie bei der Planung oder Bewertung Ihre Photovoltaikinvestition nichts dem Zufall

Wer plant in eine PV-Anlage zu Investieren, steht immer vor der Herausforderung valide Informationen zu erhalten, die helfen, die richtige Entscheidung zu treffen. Wenn Sie beispielsweise Ihr Geld langfristig in eine PV-Anlage investieren möchten, dann steht neben der Prüfung der technischen und rechtlichen Themen vor allem auch die Prüfung der wirtschaftlichen Sinnhaftigkeit an.

Leitfaden: Direktinvestments in laufende Solaranlagen

Leitfaden: Direktinvestments in laufende Solaranlagen

Der Leitfaden liefert in kompakter Form wichtige Hinweise für Privatinvestoren, wie man erfolgreich und sicher in Deutschland in PV-Anlagen investieren kann.

Photovoltaikfinanzierung – Was Investoren wissen sollten

Photovoltaikfinanzierung – Was Investoren wissen sollten

Banken sind in der Regel gern bereit, Photovoltaikanlagen mit ihrer erprobten Technik, der gesetzlich geregelten Einspeisevergütung und den daraus resultierenden, gut planbaren Zahlungsströmen zu finanzieren.

Wir sparen richtig Geld – eine Ode an „Do It Yourself“

Wir sparen richtig Geld – eine Ode an „Do It Yourself“

Nun wurde das Thema Solarreinigung Land auf Land ab schon von allen Seiten betrachtet. Nicht nur Reinigung Studien haben bewiesen, dass sich die Reinigung lohnt, sondern jedem erschließt sich, dass durch eine augenscheinliche Dreckschicht auf den Modulen weniger bis kein Sonnenlicht bis zur Moduloberfläche durchdringen kann. Und wo kein Sonnenlicht auf die Moduloberfläche kommt, da wird auch kein Strom produziert und in Folge dessen, auch kein Geld verdient. Wer es nachrechnen möchte findet hier ein smartes Photovoltaik Reinigung Tool.