Apple investiert 850 Mio. Dollar in Solarstrom

Apple investiert 850 Mio. Dollar in Solarstrom

Der US-Konzern Apple plant ein Mega-Investment in Solarstrom. 850 Millionen Dollar möchte der Mac-, iPhone- und iPad-Hersteller in einen eigenen Solarpark investieren. Damit setzt das wertvollste Unternehmen der Welt mal wieder neue Maßstäbe.

 

Bislang war Apple als Unternehmen bekannt, das mit innovativen Produkten neue Bedürfnisse schuf und damit zum wertvollsten und umsatzstärksten Unternehmen der Welt geworden ist. Nun schließt sich das in Kalifornien ansässige Unternehmen dem Trend des großflächigen Solarinvestments an – und setzt gleichzeitig neue Maßstäbe.

 

Solarstrom für das gesamte Hauptquartier

Für 850 Millionen Dollar plant Apple, einen mehr als 5 Quadratkilometer großen Solarpark errichten, um das neue Hauptquartier in Cupertino und alle weiteren Geschäfte und Büros in Kalifornien mit Solarstrom zu versorgen. Dafür ist das Unternehmen laut Konzernchef Tim Cook einen Kooperationsvertrag mit dem Modulhersteller First Solar eingegangen. Seitens First Solar wurde ein Lieferabkommen mit Apple für 25 Jahre bestätigt.

Bereits seit einigen Jahren vollzieht Apple den Transit von konventionellen zu erneuerbaren Energien. Die Umstellung von Rechenzentren und kleinerer Standorte auf Solarstrom schien dabei aber nur der erste Schritt gewesen zu sein.

„Wir machen das, weil es das Richtige ist. Wir bei Apple wissen, dass der Klimawandel Realität ist“, sagte Cook am Dienstag bei einer Konferenz der Investmentbank Goldman Sachs in New York. Schon bevor Cook sich den Medien stellte, schloss die Apple-Aktie mit 122,02 Dollar und bescherte dem Unternehmen einen Marktwert von 710,7 Milliarden Dollar.

Manuel Gonzalez Fernandez

Manuel Gonzalez Fernandez, 28, Journalist, PR-Manager und Blogredakteur bei Milk the Sun. >>I’d put my money on the sun and solar energy. What a source of power! I hope we don’t have to wait until oil and coal run out before we tackle that.<< - Thomas Edison

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Jetzt einen Kommentar schreiben!


Keine Info mehr verpassen!

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Info mehr.

Daten werden vertraulich behandelt.